Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN

Präses Thorsten Latzel neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates

Wahlen bei der Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft

Neu gewählter Aufsichtsrat: Ingo Neserke, Dr. Reinhardt Schink, Michael Jung, Dr. Nicole Chibici-Revneanu, Stefan Werner (Nachweis: Deutsche Bibelgesellschaft); es fehlen: Dr. Thorsten Latzel, Dorothee Pfrommer, Dr. Mirjam Zimmermann (Bild: Deutsche Bibelgesellschaft)

Der neue Vorsitzende des Aufsichtsrates der Deutschen Bibelgesellschaft: Dr. Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland (© EKiR/Dominik Asbach)

Stuttgart/Eisenach. Dr. Thorsten Latzel, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, ist neuer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Deutschen Bibelgesellschaft. Er tritt die Nachfolge von Dr. Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, an. Die 42. Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft tagt am Montag und Dienstag, 26. und 27. Juni, in der Wartburgstadt Eisenach.

Latzel erklärte in einer Videobotschaft zu seiner Kandidatur: „Ich freue mich, wenn ich zukünftig mit dazu beitragen kann, dass die Deutsche Bibelgesellschaft weiter einen guten Lauf nimmt und das hohe Gut, die Bibel, weiter mitten ins Leben von Menschen tragen kann.“ Die Liebe zu den biblischen Geschichten sei auch ein Grund dafür gewesen, dass er selbst Pfarrer geworden ist. Latzel betonte außerdem die Chance digitaler Medien, um die Bibel für Menschen heute erfahrbar zu machen und gerade in diesen Zeiten die Botschaft der Hoffnung nach außen zu tragen.

Als stellvertretende Vorsitzende des Aufsichtsrates wurden gewählt: Dr. Nicole Chibici-Revneanu (Barth), Leiterin des Bibelzentrums in Barth, und Michael Jung (Schwaigern-Stetten a.H.), Bankdirektor i.R. und früherer Bereichsleiter Unternehmenskunden der Baden-Württembergischen Bank. Weitere gewählte Mitglieder des Aufsichtsrates sind Ingo Neserke, Leiter des oikos-Instituts für Mission und Ökumene der Evangelischen Kirche von Westfalen, Dorothee Pfrommer, Führungskraft in der Diakonie Stetten e.V., Dr. Reinhardt Schink, Vorstand der Evangelischen Allianz Deutschland e.V., Stefan Werner (Neulingen), Direktor im Oberkirchenrat der Evangelischen Landeskirche in Württemberg, und Dr. Mirjam Zimmermann, Professorin für Religionspädagogik und Didaktik des Religionsunterrichts an der Universität Siegen.

Grund zur Dankbarkeit trotz globaler Herausforderungen

Auch mit Blick auf das vergangene Jahr bestehe Grund für große Dankbarkeit, betonte Generalsekretär Dr. Christoph Rösel in seinem Bericht für die Vollversammlung. „Weder der Krieg gegen die Ukraine noch die Auswirkungen der Energiekrise und der Inflation sind vorbei; aber mit dem, was uns als Deutsche Bibelgesellschaft unmittelbar betrifft, konnten wir bisher angemessen umgehen.“ Insgesamt habe man die Herausforderungen vergleichsweise gut bewältigen können, so Rösel. Die permanente Anpassung und immer wieder notwendige Neuausrichtung der Angebote der Deutschen Bibelgesellschaft bleibe aber nach wie vor eine herausfordernde Aufgabe.

Am Dienstag, 27. Juni, folgt die Vorstellung des „2. Berichts zur Lage der Bibel“ zum Themenschwerpunkt „Bibelverbreitung“ durch Dr. Christoph Rösel. Dr. Johannes Wischmeyer, Leiter der Abteilung Kirchliche Handlungsfelder der Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und Aufsichtsratsmitglied der Deutschen Bibelgesellschaft referiert gemeinsam mit Oberkirchenrätin Claudia Kusch zum Thema „Begegnung mit der Bibel: Unverzichtbar für eine zugängliche, ausdrucks- und bindungsfähige Kirche.“

26.06.2023/sbi

 

Kontakt

Sven Bigl
Referent Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Bibelgesellschaft
Balinger Straße 31 A
Tel: +49 711 7181-286
Fax: +49 711 7181-553-286
Mobil: +49 157 51 63 88 50
E-Mail: bigl@dbg.de

 

Mehr Informationen
www.die-bibel.de

 

Über die Deutsche Bibelgesellschaft

Die Deutsche Bibelgesellschaft übersetzt die biblischen Schriften, entwickelt und verbreitet innovative Bibelausgaben und eröffnet für alle Menschen Zugänge zur Botschaft der Bibel. Sie ist eine eigenständige Stiftung. Zusammen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland gibt sie die Bibel nach der Übersetzung Martin Luthers heraus. International verantwortet sie die wissenschaftlichen Bibelausgaben in den Ursprachen. Neben Bibelausgaben finden sich im Programm weitere Bücher und Medien rund um das Thema Bibel.

Mit den regionalen Bibelgesellschaften in Deutschland entwickelt sie kreative Bibelprojekte.

Die Weltbibelhilfe der Deutschen Bibelgesellschaft unterstützt gemeinsam mit dem Weltverband der Bibelgesellschaften (United Bible Societies) weltweit die Übersetzung und Verbreitung der Bibel.

Generalsekretär Dr. Christoph Rösel ist Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bibelgesellschaft. Vorsitzender der Vollversammlung und des Aufsichtsrates ist der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Dr. Thorsten Latzel.

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?