• DER BRIEF AN DIE HEBRÄER (Hebräerbrief)
  • heb 1,1-3

GOTTES OFFENBARUNG IN SEINEM SOHN (1,1–4,13)

Gott hat durch seinen Sohn gesprochen

11 In der Vergangenheit hat Gott in vielfältigster Weise durch die Propheten* zu unseren Vorfahren gesprochen.

2 Aber jetzt, am Ende der Zeit, hat er zu uns gesprochen durch den Sohn*.

Ihn hat Gott dazu bestimmt,
dass ihm am Ende alles als sein Erbbesitz gehören soll.
Durch ihn hat er auch am Anfang die Welt geschaffen.

3 Die ganze Herrlichkeit* Gottes leuchtet in ihm auf;
in ihm hat Gott sein innerstes Wesen sichtbar gemacht.
Durch sein machtvolles Wort sichert er den Bestand des Weltalls.
Nachdem er sein Leben zum Opfer gebracht hat,
um uns von unseren Sünden zu reinigen,
hat er sich im Himmel an die rechte Seite der göttlichen Majestät gesetzt.