• Sprachen, unbekannte

(Sprachen des Geistes) Die Wirkung des Heiligen Geistes zeigte sich in der frühen Kirche unter anderem im sog. Zungenreden (1Kor 12,10), das noch heute bzw. heute wieder in christlichen Kreisen anzutreffen ist. Nach den gegenwärtigen Erfahrungen geschieht dieses Sprechen bei vollem Bewusstsein, jedoch so, dass der Sprechende sich dem Wirken des Geistes öffnet. Es kann sich dabei um eine dem Sprechenden unbekannte verständliche Sprache handeln (wie in Apg 2,4) oder um eine völlig unbekannte Ausdrucksweise. Paulus geht in 1Kor 14 auf diese Gabe ausführlich ein, weil sie in der dortigen Gemeinde anscheinend überbewertet wurde, und betont die Notwendigkeit verständlicher Rede.

Quelle: Gute Nachricht Bibel, durchgesehene Neuausgabe, © 2018 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart