• Kanaan(iter)

(griechisch »Kanaanäer«) Die Kanaaniter waren die Bewohner des Landes Kanaan (Palästina), bevor es von den Israeliten in Besitz genommen wurde, und bildeten auch unter deren Herrschaft noch einen bestimmten Anteil der Landesbewohner (Ri 1,27-33). Der Name bezeichnet jedoch gelegentlich auch nur einen Teil der vorisraelitischen Bevölkerung neben anderen Volksgruppen (Amoriter). Abstammungsmäßig und kulturell zählen zu den Kanaanitern auch die Bewohner Phöniziens bis zum Orontes (vgl. Gen 10,15-18). Die Ostgrenze Kanaans bildete der Jordan (Jos 22,9-10). Gegenüber dem Hirten- und Bauernvolk der Israeliten werden die Kanaaniter gelegentlich als Händlervolk angesprochen (Hos 12,8).

Quelle: Gute Nachricht Bibel, durchgesehene Neuausgabe, © 2018 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart