• David, Sohn Davids

David war der bedeutendste altisraelitische König (um 1000 v.Chr.). Im Judentum zur Jesuszeit war man weitgehend der Auffassung, dass der erwartete Retter und Heilbringer ein Nachkomme (»Sohn«) Davids sein und dessen Reich wiederherstellen werde (Mt 21,9; Mk 11,10). So wird »Sohn Davids« zu einem Christustitel (Christus).
Wer den Schlüssel Davids hat (Offb 3,7), verfügt über den Zugang zur neuen Welt Gottes, dem himmlischen Jerusalem (Jerusalem = Stadt Davids). Das Neue Testament zitiert David außerdem als Verfasser der ihm zugeschriebenen Psalmen.

Quelle: Gute Nachricht Bibel, durchgesehene Neuausgabe, © 2018 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart