Stichwort: Wüste

Im Land der Bibel gibt es mehrere Wüsten- oder Steppengebiete, z.B. die Wüste Juda, die sich östlich und südöstlich von Jerusalem erstreckt.

Im Land der Bibel gibt es mehrere Wüsten- oder Steppengebiete, z.B. die Wüste Juda, die sich östlich und südöstlich von Jerusalem erstreckt. Auch östlich des Jordans findet sich eine solche steppen- und wüstenartige Landschaft. Bei diesen Wüstenregionen handelt es sich nicht um Sandwüsten, sondern um öde Gegenden, die nicht bewohnt sind und in denen – abgesehen von einigen Dornensträuchern – kaum etwas wächst. In den Wintermonaten, in denen es auch in der Wüste ein wenig Niederschlag gibt, können diese Gebiete von den Nomaden als Weideplätze genutzt werden. Einzelne Oasen stellen die Versorgung mit Wasser sicher und dienen als Treffpunkte der verschiedenen Nomadengruppen.

Die Wüste ist ein verlassener Ort, an dem viele Gefahren lauern, z.B. wilde Tiere oder Räuber. Sie galt auch als Wohnstätte von Dämonen. Die Wüste ist aber zugleich ein Ort, an den sich Menschen zurückziehen, um Abstand vom alltäglichen Leben zu gewinnen und sich ganz auf Gott auszurichten (z.B. Johannes der Täufer; Matthäus 3,1).

Wenn die Bibel von der Wüste spricht, ist damit an vielen Stellen mehr gemeint, als die schlichte Ortsangabe. Die Wüste hat eine tiefe symbolische Bedeutung. Nach der Herausführung aus Ägypten (vgl. 2. Mose/Exodus 15,22 usw.) muss das Gottesvolk lange Zeit durch die Wüste wandern. Es erfährt dort immer wieder in besonderer Weise Gottes Gegenwart und Fürsorge. So steht die Wüste für die besondere Nähe zu Gott.

Als Gegend, in der viele Gefahren drohen, ist die Wüste zugleich der Ort, an dem sich Menschen in ihrem Vertrauen auf Gott bewähren müssen. So wird auch Jesus in der Wüste vom Satan in Versuchung geführt und stellt unter Beweis, dass er sich auf Gott allein verlässt (vgl. Matthäus 4,1-8).

Wenn im Neuen Testament von der Wüste die Rede ist, ist meist das Jordantal auf der Höhe von Jericho gemeint (Matthäus 3,1; Markus 1,4). Pflanzen wachsen dort nur in unmittelbarer Nähe des Flusses.

Geburt, Kindheit und Taufe von Jesus Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium Die erste christliche Mission Die Reisen des Paulus – Reise nach Rom
Luftaufnahme von Jerusalem. Die Jerusalemer Altstadt mit dem Tempelberg von der Dominus-Flevit-Kirche aus gesehen. Eingang zur Grabeskirche in Jerusalem. Panoramabild: Blick vom Ölberg auf die Stadt Jerusalem. Geburt, Kindheit und Taufe von Jesus Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium Die erste christliche Mission Die Reisen des Paulus – 1. Reise Die Reisen des Paulus – 2. Reise Die Reisen des Paulus – 3. Reise Die Reisen des Paulus – Reise nach Rom Plan der Stadt Jerusalem zur Zeit von Jesus.
Blick auf den Jordan im Quellgebiet. Geburt, Kindheit und Taufe von Jesus Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium
Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem