Stichwort: Synagogendiener

Er hat verschiedene Aufgaben in der Synagoge; unter anderem reicht er dem Synagogenleiter oder dem Prediger im Sabbatgottesdienst die Schriftrolle.

Der Synagogendiener hatte verschiedene Aufgaben in der Synagoge; unter anderem reichte er dem Synagogenleiter oder dem Prediger im Sabbatgottesdienst die Schriftrolle. Manchmal übernahm er selbst die Rolle des Vorlesers oder des Vorbeters im Gottesdienst. Er diente der Gemeinde auch als öffentlicher Ausrufer und kündete mit Posaunenstößen den Beginn des Sabbats an. Wurde eine gerichtliche Prügelstrafe verhängt (vgl. Matthäus 10,17), dann wurde sie meist vom Synagogendiener ausgeführt.

Versammlungsstätte jüdischer Gemeinden.Blick auf die Ruine der Synagoge von Kafarnaum.Die Synagoge von Kafarnaum aus dem 4. Jahrhundert.
Er ist für die Ordnung in der Synagoge und den richtigen Ablauf des Gottesdienstes am Sabbat verantwortlich. Der Synagogenleiter ist ehrenamtlich tätig.
Der letzte Tag der jüdischen Woche. An diesem Tag wird Gottesdienst gefeiert und keine Arbeit verrichtet.{N:001}
Zur Zeit der Bibel schrieb man Texte in Spalten auf lange Lederstreifen, die man zusammenrollen konnte.Torarolle im ToraschreinSchriftrolle.