Stichwort: Schlange

Schlangen kommen im Land der Bibel sehr häufig vor, da das Klima und der Boden für sie besonders geeignet sind.

Schlangen treten im Land der Bibel sehr häufig auf, da das Klima und der Boden für sie besonders geeignet sind.

Die allgemeine hebräische Bezeichnung für Schlange ist »nahas«, doch gibt es im Hebräischen noch eine ganze Reihe anderer Begriffe. Daher ist es nicht immer möglich, eine in der Bibel erwähnte Art sicher zu identifizieren. Klima und Boden sind im Land der Bibel für Reptilien besonders geeignet. Schlangen fühlen sich dort wohl, aber es gibt keine großen und auch nur wenige giftige Arten.

Bei vielen Schlangenarten legen die Weibchen ihre Eier in großer Stückzahl in Erdhöhlen ab (so genannte Nester). Auf diese Weise geschützt, entwickeln sich die Jungen und schlüpfen meist im gleichen Zeitraum. Sie sind dann bereits voll entwickelt und können auf Nahrungssuche gehen.

Die biblischen Geschichten spiegeln die zwiespältigen Gefühle wieder, die Menschen wohl zu allen Zeiten Schlangen gegenüber gehabt haben: Sie fürchten die Schlangen, sind aber gleichzeitig auch fasziniert von ihnen. Weil eine Schlange ihre Haut im Frühjahr abstreift, ist sie Symbol des sich selbst erneuernden Lebens; da ein Schlangebiss Krankheit und Tod bringen kann, steht sie zugleich für das lebensbedrohliche Böse.

In der biblischen Geschichte vom so genannten »Sündenfall« (1. Mose/Genesis 3) dominiert der negative Aspekt. Dort tritt die Schlange als Verführerin auf, die versucht, die Beziehung zwischen Mensch und Gott in Frage zu stellen.

In 4. Mose/Numeri 21,4-9 steht der positive Aspekt im Vordergrund. Dort wird berichtet, wie das Volk Israel in der Zeit der Wüstenwanderung von einer Schlangenplage heimgesucht wird. Mose errichtet eine Schlangenskulptur aus Bronze. Wer zu ihr aufsieht, wird geheilt.

Im Neuen Testament, im Johannesevangelium, erhält dieser Bericht aus dem Alten Testament eine neue überraschende Deutung (Johannes 3,14-15): Die Erhöhung der bronzenen Schlange durch Mose weist voraus auf die Erhöhung von Jesus am Kreuz. Wer auf Jesus den Gekreuzigten schaut, wird Rettung für sein Leben erfahren.

Felsspalte im Innern der Grabeskirche.Kreuz im Inneren der Grabeskirche.