Stichwort: Schild

Der Schild dient als Abwehrwaffe im Gefecht und kann auch als Sinnbild für Gottes Schutz verwendet werden.

Der Schild war in biblischer Zeit die klassische Abwehrwaffe gegen Angriffe von Hieb- und Stoßwaffen und Pfeilen. Im Alten Testament gibt es zwei Arten von Schilden: den kleinen Rundschild (Psalm 3,4) und einen großen Langschild für die Schlacht, der den gesamten Körper schützt (1. Könige 10,16). Mit dem kleinen Schild können im Zweikampf Hiebe und Stöße von Schwert und Lanze sicher abgefangen werden, ohne die eigene wertvolle Schwertklinge zu beschädigen. Dazu kommt die schützende Wirkung gegen Pfeile.

Wegen seiner schützenden Funktion kann der Schild auch als Bild für Gottes Handeln am Menschen verwendet werden. In 1. Mose/Genesis 15,1 bezeichnet Gott sich Abraham gegenüber selbst als Schild. Wenn Gott an einem Menschen Wohlgefallen hat, so umgibt ihn dieses wie ein schützender Schild (Psalm 5,13). In ähnlicher Weise dient Gottes Treue dem Menschen als unüberwindlicher Schutz (Psalm 91,4).