Stichwort: Rahab

Prostituierte, die zur Zeit der Eroberung Jerichos durch die Israeliten in der Stadt lebte und ihnen bei der Eroberung half.

Prostituierte, die zur Zeit der Eroberung Jerichos durch die Israeliten in der Stadt lebte. Da sie weiß, dass Gott den Israeliten das Land gegeben hat, hilft sie ihnen bei der Eroberung Jerichos. Sie versteckt zwei Kundschafter in ihrem Haus und ermöglicht ihnen die Flucht (Josua 6,1-21). Im Gegenzug wird sie und ihre Familie bei der Einname der Stadt durch die Israeliten von diesen in Sicherheit gebracht (Josua 6,17-25).

Im Neuen Testament wird Rahab an verschiedenen Stellen erwähnt: Im Matthäus-Evangelium ist sie als Urgroßmutter von König David im Stammbaum von Jesus aufgeführt (Matthäus 10,5). In Hebräer 11,31 wird sie wegen ihres Glaubens, in Jakobus 2,25 wegen ihrer guten Werke gerühmt.

Jericho, auch Palmenstadt genannt, ist eine Oase in der jüdäischen Wüste in der Jordansenke. Sie gilt als die älteste befestigte Stadt der Welt.Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem
Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.
»Glaube(n)« meint das tiefe Vertrauen auf Gott.