Stichwort: Petrus

»Petrus« ist die griechische Übersetzung des aramäischen Namens »Kephas«. Beides bedeutet »Fels«. Es ist der Beiname des Apostels Simon.

»Petrus« ist die griechische Übersetzung des aramäischen Namens »Kephas«. Beides bedeutet »Fels«. Es ist der Beiname des Apostels Simon. Petrus kommt aus Betsaida, einer Ortschaft am nördlichen Ufer des Sees Gennesaret. Die Evangelien berichten, dass er – vermutlich nach seiner Heirat – in Kafarnaum lebte (Markus 1,29) und als Fischer arbeitete, bevor er zusammen mit seinem Bruder Andreas von Jesus zum Jünger berufen wurde (Markus 1,16-18). Daraufhin lässt er alles stehen und liegen und folgt Jesus nach.

Im Jüngerkreis hat Petrus eine herausragende Stellung: Er wird als erster genannt, wenn die zwölf Jünger aufgezählt werden (Markus 3,16-19). Stellvertretend für die anderen ergreift er oft das Wort (Markus 8,29; Markus 10,28). Wie alle Jünger hoffte er auf das Kommen des Messias und sieht seine Erwartung in Jesus erfüllt. Doch er versteht zunächst nicht, dass Jesus ein Messias ist, dessen Weg ins Leiden und in den Tod führt, um die Menschen letztlich aus aller Todesnot zu befreien (Markus 8,31-33).

Der Name »Petrus« (= Stein) wird in Matthäus 16,18 von Jesus gedeutet: Petrus ist der »Fels«, d.h. das Fundament, auf dem Jesus seine Gemeinde erbauen wird. Damit ist nicht eine besondere Charakterstärke des Jüngers angesprochen (vgl. dagegen insbesondere Markus 14,66-72); vielmehr weist Jesus ihm eine Aufgabe zu: Er soll die Gute Nachricht weitersagen und dafür einstehen, dass sich die Gemeinde an dieser Botschaft orientiert (Matthäus 16,18).

Petrus ist der erste, dem der auferstandene Jesus erscheint (1. Korinther 15,4-5). Er wird zum Leiter der ersten christlichen Gemeinde, die in Jerusalem entsteht. Bei den damaligen Christen ist er eine der angesehensten Persönlichkeiten und weit über Jerusalem hinaus bekannt.

Wörtlich »Ausgesandter«. Jemand, der mit einem bestimmten Auftrag zu einem Adressaten geschickt wird.
Stadt nordöstlich des See Gennesaret und Heimatstadt der Jünger Petrus, Andreas und Philippus.Umgebung von BetsaidaGedenkstein an der Ausgrabungsstätte von BetsaidaDas Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach JerusalemDas Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium
Die Evangelisten Matthäus, Markus und Lukas berichten v.a. über das Wirken von Jesus in der Gegend um den See Gennesaret.Ein Blick auf den See Gennesaret bei Tabgha. Ein Blick auf den See Gennesaret. Der See Gennesaret Das Land der Bibel – OberflächengestaltDas Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach JerusalemDas Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium
Stadt am Nordufer des Sees Gennesaret und Ort, an dem Jesus vermutlich wohnte.Blick auf die Ruine der Synagoge von Kafarnaum.Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach JerusalemDas Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium
Der Beruf des Fischers war im Land der Bibel wegen des Fischreichtums sowohl an der Mittelmeerküste als auch in den Süßwassergebieten sehr verbreitet.Fischer mit einem Wurfnetz am See Gennesaret. Fischer auf Holzbooten mit Treibnetzen. Fischen
Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.
Wörtlich »Schüler«. Frauen und Männer, die ihrem Lehrer folgten und von ihm lernen wollten.
Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.
Griechisch »euangelion«; häufig mit »Evangelium« wiedergegeben. Wörtlich übersetzt bedeutet der Begriff: »Gute Botschaft«, »Gute Nachricht«.
Die Stadt Jerusalem war religiöses und kulturelles Zentrum des Landes.Luftaufnahme von Jerusalem.Die Jerusalemer Altstadt mit dem Tempelberg von der Dominus-Flevit-Kirche aus gesehen.Eingang zur Grabeskirche in Jerusalem.Panoramabild: Blick vom Ölberg auf die Stadt Jerusalem. Geburt, Kindheit und Taufe von JesusDas Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach JerusalemDas Auftreten von Jesus nach dem JohannesevangeliumDie erste christliche MissionDie Reisen des Paulus – 1. ReiseDie Reisen des Paulus – 2. ReiseDie Reisen des Paulus – 3. ReiseDie Reisen des Paulus – Reise nach RomPlan der Stadt Jerusalem zur Zeit von Jesus.