Stichwort: Ölberg

Ein Berg etwa 1 km östlich von Jerusalem. Der Ölbaum/Olivenbaum war für das Land der Bibel über lange Zeit von so großer Bedeutung, dass viele Ortsnamen auf das Vorhandensein von Olivenhainen, Ölpressen oder sonst etwas mit Olivenöl Zusammenhängendem hinweisen. Der berühmteste Ort, der vom Ölbaum seinen Namen hat, ist zweifellos der Ölberg. Sein abgeflachter Bergrücken mit den steilen, felsigen Hängen hat eine Höhe von 830 Metern. Er gehört zu einem Höhenzug, der Jerusalem von Norden und Osten umgibt.

Jesus hielt sich häufig am Ölberg auf. Auch nach dem letzten Mahl mit seinen Jüngern ging er dorthin in den Garten Getsemani, um zu beten (Matthäus 26,36-56, Markus 14,32-42, Lukas 22,39-46).

Kurz vor Ausbruch des Jüdischen Krieges 66-70 n. Chr. verließ die Urgemeinde Jerusalem und siedelte über nach Pella im Ostjordanland.

Luftaufnahme von Jerusalem.Die Jerusalemer Altstadt mit dem Tempelberg von der Dominus-Flevit-Kirche aus gesehen.Eingang zur Grabeskirche in Jerusalem.Panoramabild: Blick vom Ölberg auf die Stadt Jerusalem. Geburt, Kindheit und Taufe von JesusDas Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach JerusalemDas Auftreten von Jesus nach dem JohannesevangeliumDie erste christliche MissionDie Reisen des Paulus – 1. ReiseDie Reisen des Paulus – 2. ReiseDie Reisen des Paulus – 3. ReiseDie Reisen des Paulus – Reise nach RomPlan der Stadt Jerusalem zur Zeit von Jesus.
Ein Olivenbaum im Garten Getsemani in Jerusalem.
Der Ölbaumgarten Getsemani am Ölberg bei Jerusalem.Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach JerusalemPlan der Stadt Jerusalem zur Zeit von Jesus.