Stichwort: Nardenöl

Kostbares Öl, das aus den getrockneten Wurzeln und Stängeln der Narde gewonnen wird, einer Pflanze, die nur im Himalaya wächst.

Nardenöl oder -parfüm wird aus den getrockneten Wurzeln und Stängeln der Narde gewonnen. Die Narde gehört zu den Baldriangewächsen und gedeiht nur an den 4000 Meter hohen Hängen des Himalaya-Gebirges. Sie verströmt einen intensiven Duft. Weil sie aus Indien ins Land der Bibel importiert werden musste, war die Narde sehr kostbar und teuer – ein Luxusgut. Man bewahrte das Öl in kleinen Alabasterflaschen auf. Um sie zu öffnen, musste der Flaschenhals gebrochen werden. Nardenöl wurde auch zur Salbung des Kopfes verwendet. Das Neue Testament berichtet davon, dass eine Frau Jesus vor seinem Tod mit dem kostbaren Nardenöl gesalbt habe (Markus 14,3-9; Matthäus 26,6-13; Johannes 12,1-8).

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.