Stichwort: Medien

Gebiet im Gebirgsland östlich von Assyrien im Nordwesten des heutigen Iran.

Als Medien bezeichnet man das Siedlungsgebiet der Meder, eines Volkes im iranischen Hochland. Zur Zeit des Alten Testaments wurde Medien zunächst eine assyrische Provinz, unterstützte 612 v. Chr. die Babylonier bei der Eroberung der assyrischen Hauptstadt Ninive und entwickelte sich danach zu einem sogar für Babylon selbst bedrohlichen Machtfaktor. Der Perserkönig Kyrus beendete die politische Selbständigkeit der Meder und machte Medien zu einer Provinz des großen Perserreichs. Zur Zeit des Neuen Testaments existierten die Meder offenbar noch immer als eine eigenständige Bevölkerungsgruppe (Apostelgeschichte 2,9).

Gebirgslandschaft östlich des persischen Golfs im heutigen Iran.