Stichwort: Herodias

Eine Nichte von Herodes dem Großen. Sie ließ Johannes den Täufer töten.

Eine Nichte von Herodes dem Großen und die Frau von Herodes Antipas. Aus politischem Ehrgeiz hatte sie sich von dessen Halbbruder Herodes Philippus (nicht identisch mit dem Herrscher Herodes Philippus) getrennt und Antipas zur Verstoßung seiner ersten Frau veranlasst.

Sie ist für den Tod von Johannes dem Täufer verantwortlich. Weil er Antipas und Herodias wegen ihrer Ehe kritisiert hatte, sorgte sie dafür, dass er getötet wurde (vgl. Markus 6,17-29).

Herodes der Große regierte im Land der Bibel von 37–4 v. Chr.Überreste der Festung MachärusPlan der Stadt Jerusalem zur Zeit von Jesus.
Sohn von Herodes dem Großen und Herrscher über Galiläa und Peräa in der Zeit von 4 v.–39 n. Chr.
Ein Sohn von Herodes dem Großen, der von 4 v.–34 n. Chr. über Ituräa und Trachonitis herrschte.
Er bereitete durch sein Wirken die Menschen auf das Kommen von Jesus vor.