Stichwort: Fischer

Der Beruf des Fischers war im Land der Bibel wegen des Fischreichtums sowohl an der Mittelmeerküste als auch in den Süßwassergebieten sehr verbreitet.

Der Beruf des Fischers war im Land der Bibel wegen des Fischreichtums sowohl an der Mittelmeerküste als auch in den Süßwassergebieten sehr verbreitet. Auch sieben Jünger von Jesus, der sich viel in der Gegend des Sees Gennesaret aufhielt, waren von Beruf Fischer.

Zu den Aufgaben des Fischers gehörte das Ausbringen der Netze, aber auch deren Reinigung, das Waschen und Ausbessern sowie das Trocknen nach dem Fang (vgl. Matthäus 4,21 und Lukas 5,2). Diese Arbeiten wurden meist in den späteren Morgenstunden erledigt, während der Fischfang selbst eher nachts und frühmorgens von statten ging.

Jesus knüpft in seinen Reden und Vergleichen oft an die Alltagswelt der Fischer an und viele Begebenheiten ereignen sich in ihr (vgl. u.a. Lukas 5,1-11; Johannes 21,1-14; Matthäus 17,27; Matthäus 13,47-50).

Ein Blick auf den See Gennesaret bei Tabgha. Ein Blick auf den See Gennesaret. Der See Gennesaret Das Land der Bibel – OberflächengestaltDas Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach JerusalemDas Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium