Stichwort: Fastenzeiten

Ursprünglich war das Fasten nicht auf bestimmte Tage festgelegt, sondern ergab sich aus den entsprechenden Anlässe im Leben des Einzelnen oder des Volkes.

Ursprünglich war das Fasten nicht auf bestimmte Tage festgelegt, sondern ergab sich aus den entsprechenden Anlässe im Leben des Einzelnen oder des Volkes. Nur für den großen Versöhnungstag (3. Mose/Levitikus 23,26-32) war Fasten vorgeschrieben. Nach der Zerstörung Jerusalems 587 v. Chr. wurden vier Fastentage festgelegt, um die Erinnerung an diese schrecklichen Ereignisse wachzuhalten, die als gerechte Strafe Gottes für die Treulosigkeit seines Volkes verstanden wurden (Sacharja 7,3 Sacharja 8,19). Über die in der Bibel festgelegten Vorschriften hinaus hielten die Pharisäer zweimal wöchentlich (Montags und Donnerstags) regelmäßige Fastentage.

Die Einrichtung solcher festen Fastentage brachte jedoch die Gefahr mit sich, dass die Menschen es für ausreichend hielten, der Form nach die Fastenzeiten einzuhalten, ohne sich darum zu bemühen, sich im ganzen Leben nach Gottes Geboten zu richten. Vor einem solchen Missverständnis wird in der Bibel dringend gewarnt. Der ProphetJesaja geht sogar so weit, dass er fordert, statt solchen falschen Fastens lieber dem notleidenden Nächsten etwas zugute kommen zu lassen (Jesaja 58,1-10).

Der freiwillige Verzicht auf Essen und Trinken.
Das Judentum ist eine Religion mit einer ausgeprägten Festkultur.
Die Stadt Jerusalem war religiöses und kulturelles Zentrum des Landes.Luftaufnahme von Jerusalem.Die Jerusalemer Altstadt mit dem Tempelberg von der Dominus-Flevit-Kirche aus gesehen.Eingang zur Grabeskirche in Jerusalem.Panoramabild: Blick vom Ölberg auf die Stadt Jerusalem. Geburt, Kindheit und Taufe von JesusDas Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach JerusalemDas Auftreten von Jesus nach dem JohannesevangeliumDie erste christliche MissionDie Reisen des Paulus – 1. ReiseDie Reisen des Paulus – 2. ReiseDie Reisen des Paulus – 3. ReiseDie Reisen des Paulus – Reise nach RomPlan der Stadt Jerusalem zur Zeit von Jesus.
Angehöriger einer jüdischen Glaubensgruppe, die die biblischen Gesetze sehr ernst nahm.
Mensch, der verkündet, was Gott in einer bestimmten Situation zu sagen hat.
Er wirkte um 700 v. Chr. als Prophet und verkündete den Menschen den Willen Gottes.