Stichwort: Ehre, ehren

Das Ansehen bzw. die Bedeutung Gottes oder eines Menschen. Jemanden ehren heißt, ihn so zu behandeln, wie es diesem Ansehen entspricht.

»Ehre« bezeichnet das Ansehen bzw. die Bedeutung Gottes oder eines Menschen. Umgekehrt heißt »jemanden ehren«, ihn so zu behandeln, wie es diesem Ansehen entspricht.

(1) Das im Alten Testament für »Ehre« gebrauchte hebräische Wort kabod bedeutet eigentlich »Schwere, Gewicht« und drückt bildlich die Bedeutung aus, die dem damit beschriebenen zusteht. Ehre bezeichnet also Autorität und Status eines Menschen innerhalb seines Lebensbereiches. Ehre gebührt Königen, Weisen, religiösen Autoritäten und den Eltern. Sie ist verbunden mit dem Verhalten eines Menschen und kann durch entsprechendes Fehlverhalten auch verloren gehen.

Theologisch wird der Begriff »Ehre« vielfältig gebraucht, um die Würde und das Ansehen Gottes zu beschreiben: Ihm gebührt höchste Ehre, die ihm vor allem durch die Verehrung und den Gottesdienst am Tempel erwiesen wird. Die Ehre Gottes kann durch menschliches Verhalten verletzt werden.

(2) Im Neuen Testament stehen für »Ehre« hauptsächlich die griechischen Wörter time (Wert, Ansehen) und doxa (Herrlichkeit). Damit sind zugleich Macht und Autorität verbunden.

Die Ehre Gottes wird im Neuen Testament auf Christus übertragen (Johannes 5,23; Johannes 7,18): Gott selbst ist es, der sie ihm verleiht (Johannes 8,50 Johannes 8,54).

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.