Stichwort: Betsaida

Stadt nordöstlich des See Gennesaret und Heimatstadt der JüngerPetrus, Andreas und Philippus (Johannes 1,44; Johannes 12,21).

Betsaida lag auf einer kleinen Anhöhe am Rande eines Sumpfgebietes. Vermutlich war der Sumpf in der Antike mit flachen Booten befahrbar und mit dem See Gennesaret verbunden. Hier lebten viele Fischer, wie Ausgrabungen ergeben haben.

Jesus kam während seiner Wanderungen immer wieder durch diesen Ort (Markus 8,22-26).

Ein Blick auf den See Gennesaret bei Tabgha. Ein Blick auf den See Gennesaret. Der See Gennesaret Das Land der Bibel – OberflächengestaltDas Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach JerusalemDas Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium
Fischer mit einem Wurfnetz am See Gennesaret. Fischer auf Holzbooten mit Treibnetzen. Fischen