Logo
  • Die Sprüche Salomos (Proverbia) (Spr 10,22-32)

22 Der Segen des Herrn allein macht reich, und nichts tut eigene Mühe hinzu.

23 Ein Tor hat Lust an Schandtat, aber der einsichtige Mann an Weisheit.

24 Was der Frevler fürchtet, das wird ihm begegnen; und was die Gerechten begehren, wird ihnen gegeben.

25 Wenn das Wetter daherfährt, ist der Frevler nicht mehr; der Gerechte aber besteht ewiglich.

26 Wie Essig den Zähnen und Rauch den Augen tut, so tut der Faule denen, die ihn senden.

27 Die Furcht des Herrn mehrt die Tage; aber die Jahre der Gottlosen werden verkürzt.

28 Das Warten der Gerechten wird Freude werden; aber der Gottlosen Hoffnung wird verloren sein.

29 Der Weg des Herrn ist des Frommen Zuflucht; aber für die Übeltäter ist er Verderben.

30 Der Gerechte wird nimmermehr wanken; aber die Frevler werden nicht im Lande bleiben.

31 Aus dem Munde des Gerechten sprießt Weisheit; aber die falsche Zunge wird ausgerottet.

32 Die Lippen der Gerechten wissen, was wohlgefällt; aber der Mund des Frevlers weiß Dinge zu verdrehen.