Logo
  • DER BRIEF DES APOSTELS PAULUS AN DIE RÖMER (Röm 3,10-18)

10 wie es in der Schrift heißt: »Es gibt keinen Gerechten, auch nicht einen;

11 es gibt keinen Einsichtigen, keinen, der Gott mit Ernst sucht;

12 sie sind alle abgewichen, allesamt entartet; keiner ist da, der das Gute tut, auch nicht ein einziger.«Ps 14,1-3)

13 »Ein offenes Grab ist ihre Kehle, mit ihren Zungen reden sie Trug.«Ps 5,10) »Otterngift ist unter ihren Lippen.«Ps 140,4)

14 »Ihr Mund ist voll Fluchens und Bitterkeit.«Ps 10,7)

15 »Schnell sind ihre Füße, Blut zu vergießen;

16 Verwüstung und Unheil sind auf ihren Wegen,

17 und den Weg des Friedens kennen sie nicht.«Jes 59,7-8)

18 »Keine Furcht Gottes steht ihnen vor Augen.«Ps 36,2)