Logo
  • Der Psalter (Ps 78,32-55)

32 Bei dem allen sündigten sie noch mehr

und glaubten nicht an seine Wunder.

33 Darum ließ er ihre Tage dahinschwinden ins Nichts

und ihre Jahre in Schrecken.

34 Wenn er den Tod unter sie brachte, suchten sie ihn

und fragten wieder nach Gott

35 und dachten daran, dass Gott ihr Hort ist

und Gott, der Höchste, ihr Erlöser.

36 Doch sie betrogen ihn mit ihrem Munde

und belogen ihn mit ihrer Zunge.

37 Ihr Herz hing nicht fest an ihm,

und sie hielten nicht treu an seinem Bunde.

38 Er aber war barmherzig und vergab die Schuld

und vertilgte sie nicht und wandte oft seinen Zorn ab und ließ nicht seinen ganzen Grimm an ihnen aus.

39 Denn er dachte daran, dass sie Fleisch sind,

ein Hauch, der dahinfährt und nicht wiederkommt.

40 Wie oft trotzten sie ihm in der Wüste

und betrübten ihn in der Einöde!

41 Sie versuchten Gott immer wieder

und kränkten den Heiligen Israels.

42 Sie dachten nicht an seine Hand,

an den Tag, da er sie erlöste von den Feinden,

43 wie er seine Zeichen in Ägypten getan hatte

und seine Wunder im Lande Zoan.

44 Er verwandelte ihre Ströme in Blut,

dass sie aus ihren Flüssen nicht trinken konnten.

45 Er schickte Ungeziefer unter sie, das sie fraß,

und Frösche, die ihnen Verderben brachten,

46 und gab ihr Gewächs den Raupen

und ihre Saat den Heuschrecken.

47 Er schlug ihre Weinstöcke mit Hagel

und ihre Maulbeerbäume mit Schloßen.

48 Er gab ihr Vieh dem Hagel preis

und ihre Herden dem Wetterstrahl.

49 Er sandte die Glut seines Zorns unter sie,

Grimm und Wut und Drangsal, eine Schar Verderben bringender Engel.

50 Er ließ seinem Zorn freien Lauf / und bewahrte ihre Seele nicht vor dem Tode

und gab ihr Leben der Pest preis.

51 Er schlug alle Erstgeburt in Ägypten,

die Erstlinge ihrer Kraft in den Zelten Hams.

52 Er ließ sein Volk ausziehen wie Schafe

und führte sie wie eine Herde in der Wüste;

53 und er leitete sie sicher, / dass sie sich nicht fürchteten;

aber ihre Feinde bedeckte das Meer.

54 Er brachte sie in sein heiliges Land,

zu dem Berg, den seine Rechte erworben hat,

55 und vertrieb vor ihnen her die Völker / und verteilte ihr Land als Erbe

und ließ in ihren Zelten die Stämme Israels wohnen.