Logo
  • Der Psalter (Ps 105,24-45)

24 Und der Herr ließ sein Volk sehr wachsen

und machte sie mächtiger als ihre Feinde.

25 Diesen verwandelte er das Herz, / dass sie seinem Volk gram wurden

und Arglist übten an seinen Knechten.

26 Er sandte seinen Knecht Mose

und Aaron, den er erwählt hatte.

27 Die taten seine Zeichen unter ihnen

und seine Wunder im Lande Hams.

28 Er sandte Finsternis und machte es finster;

doch sie blieben ungehorsam seinen Worten.

29 Er verwandelte ihre Wasser in Blut

und tötete ihre Fische.

30 Ihr Land wimmelte von Fröschen

bis in die Kammern ihrer Könige.

31 Er gebot, da kam Ungeziefer,

Stechmücken in all ihr Gebiet.

32 Er gab ihnen Hagel statt Regen,

Feuerflammen in ihrem Lande

33 und schlug ihre Weinstöcke und Feigenbäume

und zerbrach die Bäume in ihrem Gebiet.

34 Er gebot, da kamen Heuschrecken

und Käfer ohne Zahl;

35 sie fraßen alles Gras in ihrem Lande,

und fraßen auch die Frucht ihres Ackers.

36 Er schlug alle Erstgeburt in Ägypten,

alle Erstlinge ihrer Kraft.

37 Er führte sie heraus mit Silber und Gold;

es war kein Gebrechlicher unter ihren Stämmen.

38 Ägypten wurde froh, dass sie auszogen;

denn Furcht vor ihnen war auf sie gefallen.

39 Er breitete eine Wolke aus, sie zu decken,

und ein Feuer, die Nacht zu erleuchten.

40 Sie baten, da ließ er Wachteln kommen,

und er sättigte sie mit Himmelsbrot.

41 Er öffnete den Felsen, da strömten Wasser heraus,

sie flossen dahin als Strom in der Wüste.

42 Denn er gedachte an sein heiliges Wort

und an Abraham, seinen Knecht.

43 So führte er sein Volk in Freuden heraus

und seine Auserwählten mit Jubel

44 und gab ihnen die Länder der Völker,

dass sie die Güter der Nationen gewannen,

45 damit sie hielten seine Gebote

und seine Gesetze bewahrten. Halleluja!