Logo
  • Der Psalter (Ps 18,21-31)

21 Der Herr tut wohl an mir nach meiner Gerechtigkeit,

er vergilt mir nach der Reinheit meiner Hände.

22 Denn ich halte die Wege des Herrn

und bin nicht gottlos wider meinen Gott.

23 Denn alle seine Rechte hab ich vor Augen,

und seine Gebote werfe ich nicht von mir,

24 sondern ich bin ohne Tadel vor ihm

und hüte mich vor Schuld.

25 Darum vergilt mir der Herr nach meiner Gerechtigkeit,

nach der Reinheit meiner Hände vor seinen Augen.

26 Gegen die Heiligen bist du heilig,

und gegen die Treuen bist du treu,

27 gegen die Reinen bist du rein,

und gegen die Verkehrten bist du verkehrt.

28 Denn du hilfst dem elenden Volk,

aber stolze Augen erniedrigst du.

29 Ja, du machst hell meine Leuchte,

der Herr, mein Gott, macht meine Finsternis licht.

30 Denn mit dir kann ich Kriegsvolk zerschlagen

und mit meinem Gott über Mauern springen.

31 Gottes Weg ist vollkommen, / das Wort des Herrn ist durchläutert.

Er ist ein Schild allen, die ihm vertrauen.