Logo
  • Der Psalter (Ps 17,6-15)

6 Ich rufe zu dir, denn du, Gott, wirst mich erhören;

neige deine Ohren zu mir, höre meine Rede!

7 Beweise deine wunderbare Güte, du Heiland derer,

die Zuflucht suchen vor denen, die sich gegen deine rechte Hand erheben.

8 Behüte mich wie einen Augapfel im Auge,

beschirme mich unter dem Schatten deiner Flügel

9 vor den Gottlosen, die mir Gewalt antun,

vor meinen Feinden, die mich ringsum bedrängen.

10 Ihr Herz haben sie verschlossen,

mit ihrem Munde reden sie stolz.

11 Wo wir auch gehen, da umgeben sie uns;

ihre Augen richten sie darauf, dass sie uns zu Boden stürzen,

12 gleichwie ein Löwe, der nach Raub giert,

wie ein junger Löwe, der im Versteck sitzt.

13 Herr, mache dich auf, tritt ihm entgegen und demütige ihn!

Errette mein Leben vor dem Frevler mit deinem Schwert,

14 vor den Leuten, Herr, mit deiner Hand,

vor den Leuten dieser Welt, die ihr Teil haben schon im Leben, denen du den Bauch füllst mit deinen Gütern, dass noch ihre Söhne die Fülle haben und ihren Kindern ein Übriges lassen.

15 Ich aber will schauen dein Antlitz in Gerechtigkeit,

ich will satt werden, wenn ich erwache, an deinem Bilde.