Logo
  • DIE GUTE NACHRICHT NACH MATTHÄUS (Matthäus-Evangelium) (Mt 21,18-22)

Der Feigenbaum: Vorzeichen des Gerichts über Israel. Aufruf zum Vertrauen

18 Früh am nächsten Morgen kehrte Jesus nach Jerusalem zurück. Unterwegs bekam er Hunger.

19 Als er einen Feigenbaum am Straßenrand sah, ging er hin; aber er fand nichts als Blätter daran. Da sagte er zu dem Baum: »Du sollst niemals mehr Frucht tragen!« Und sofort verdorrte der Baum.

20 Voller Staunen sahen es die Jünger* und fragten: »Wie konnte der Baum so plötzlich verdorren?«

21 Jesus antwortete ihnen: »Ich versichere euch: Wenn ihr Vertrauen zu Gott habt und nicht zweifelt, könnt ihr nicht nur tun, was ich mit diesem Feigenbaum getan habe. Ihr könnt dann sogar zu diesem Berg sagen: 'Auf, stürze dich ins Meer!', und es wird geschehen.

22 Wenn ihr nur Vertrauen habt, werdet ihr alles bekommen, worum ihr Gott bittet.«