Logo
  • DIE HEILSBOTSCHAFT NACH MATTHÄUS (Mt 14,3-10)

3 Herodes hatte nämlich den Johannes festnehmen und in Fesseln und ins Gefängnis werfen lassen mit Rücksicht auf Herodias, die Gattin seines Bruders Philippus;

4 denn Johannes hatte ihm vorgehalten: »Du darfst sie nicht (zur Frau) haben.«3.Mose 18,16)

5 Er hätte ihn nun am liebsten ums Leben bringen lassen, fürchtete sich aber vor dem Volk, weil dieses ihn für einen Propheten hielt.

6 Als aber der Geburtstag des Herodes gefeiert wurde, tanzte die Tochter der Herodias vor der Festgesellschaft und gefiel dem Herodes so sehr,

7 daß er ihr mit einem Eide zusagte, er wolle ihr jede Bitte gewähren.

8 Da sagte sie, schon vorher von ihrer Mutter dazu angestiftet: »Gib mir hier auf einer Schüssel den Kopf Johannes des Täufers!«

9 Obgleich nun der König mißmutig darüber war, gab er doch wegen seiner Eide und mit Rücksicht auf seine Tischgäste den Befehl, man solle ihn ihr geben;

10 er schickte also (Diener) hin und ließ Johannes im Gefängnis enthaupten.