Zürcher Bibel (ZB)
2

Der Tag des Herrn

21Was nun aber die Wiederkunft unseres Herrn Jesus Christus betrifft und unsere Zusammenführung mit ihm, so bitten wir euch, liebe Brüder und Schwestern:

2,1-12
1Thess 4,13-17
5,1-10
2,1
1,8
1Thess 2,19Jak 5,7
2,1
1,10
2Lasst euch nicht so schnell um den Verstand bringen und in Schrecken versetzen, wenn in einer Prophezeiung, einer Rede oder einem Brief - und wäre er auch von uns2,2 Andere Übersetzungsmöglichkeit: «... - und sei er auch von uns - ...» - angeblich gesagt wird, der Tag des Herrn sei schon da.
2,2
2,15
3,17
2,2
1Thess 5,2

3Niemand soll euch täuschen, auf keinerlei Weise! Denn zuerst muss der Widerruf kommen und der Feind des Gesetzes offenbar werden, der Sohn des Verderbens,

2,3
1Tim 4,1
2Tim 3,1-5
4der Widersacher, der sich über alles erhebt, was Gott oder heilig genannt wird, und sich in den Tempel Gottes setzt und sich gebärdet, als wäre er Gott.
2,4
2,8
Dan 8,10-11
5Erinnert ihr euch nicht, dass ich euch dies sagte, als ich noch bei euch war?
2,5
2,15
6Jetzt wisst ihr auch, was ihn noch aufhält, so dass er erst zu der für ihn bestimmten Zeit offenbar wird. 7Zwar ist das Geheimnis der Gesetzesfeindschaft schon am Werk; doch noch gibt es den, der es aufhält, bis er dann beseitigt wird. 8Dann wird der Gesetzesfeind offen hervortreten, aber der Herr2,8 Andere Textüberlieferung: «... offen hervortreten, aber Jesus, der Herr, wird ihn ...» wird ihn durch den Hauch seines Mundes töten und durch die Erscheinung seiner Wiederkunft zunichte machen.
2,8
Jes 11,4
2,8
1Thess 2,19
9Jener aber, dessen Kommen das Werk des Satans ist, wird mit aller Macht auftreten, mit trügerischen Zeichen und Wundern, 10und mit grosser List all jene zur Ungerechtigkeit verführen, die verloren gehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht in sich aufgenommen haben und sich nicht retten liessen. 11Deshalb schickt ihnen Gott eine Kraft, die in die Irre führt, dass sie der Lüge glauben. 12So sollen alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt, sondern am Unrecht Gefallen gefunden haben.

13Wir aber sind es Gott schuldig, ihm allezeit zu danken für euch, liebe Brüder und Schwestern, die ihr vom Herrn geliebt seid; denn euch hat Gott von Anfang an2,13 Andere Textüberlieferung: «...; denn euch hat Gott als Erstling erwählt ...» erwählt zur Rettung, die durch die Heiligung im Geist und durch den Glauben an die Wahrheit geschieht.

2,13
1,31Thess 2,13
2,13
1Thess 4,7
14Dazu hat er euch auch berufen durch unser Evangelium: Ihr sollt die Herrlichkeit unseres Herrn Jesus Christus erlangen.
2,14
1Thess 5,9

Ermahnung und Anrufung des Herrn

15Liebe Brüder und Schwestern, seid standhaft und haltet fest an den Überlieferungen, in denen ihr von uns unterwiesen worden seid, sei es mündlich oder schriftlich.

2,15
1Kor 16,13
2,15
2,25
16Er aber, unser Herr, Jesus Christus, und Gott, unser Vater, der uns liebt und uns durch seine Gnade ewigen Trost und gute Hoffnung gibt,
2,16
1Thess 3,11
2,16
1Thess 3,213
17ermutige eure Herzen und stärke euch zu jedem guten Werk und Wort.

3

Bitte um Bewahrung

31Im Übrigen, liebe Brüder und Schwestern, betet für uns, dass das Wort des Herrn seinen Lauf nehme und überall in Ehren gehalten werde, wie auch bei euch,

3,1
1Thess 5,25
2und dass wir gerettet werden aus der Hand der verkehrten und bösen Menschen; denn der Glaube ist nicht jedermanns Sache.
3,2
1Thess 5,24

3Treu aber ist der Herr, der euch stärken und vor dem Bösen bewahren wird. 4Im Herrn haben wir Vertrauen in euch, dass ihr, was wir anordnen, auch tut und tun werdet.

3,4
1Thess 4,2
5Der Herr aber richte eure Herzen aus auf die Liebe Gottes und die Geduld Christi.
3,5
1Thess 3,11
2Kor 13,13

Die sich an keine Ordnung halten

6Wir fordern euch aber auf, liebe Brüder und Schwestern, im Namen unseres Herrn Jesus Christus, zu meiden alle in der Gemeinde, die ohne Ordnung leben und sich nicht an die Überlieferung halten, die sie von uns empfangen haben.

3,6
1Thess 4,1
3,6
1Thess 5,14
3,6
2,15

7Ihr wisst ja selber, wie man unserem Beispiel folgen soll: Wir haben bei euch nicht so gelebt, als gäbe es keine Ordnung,3,7 Andere Übersetzungsmöglichkeit: «... nicht so gelebt, als wollten wir uns vor der Arbeit drücken,»

3,7
1Thess 1,6
3,7
1Thess 5,14
8noch haben wir ohne Entgelt jemandes Brot gegessen; nein, wir haben dafür gearbeitet und uns geplagt, Tag und Nacht, um niemandem von euch zur Last zu fallen.
3,8
1Thess 2,9
9Nicht dass wir kein Recht dazu hätten, nein, wir wollen uns selbst hinstellen als ein Vorbild für euch, das ihr nachahmen sollt.
3,9
1Kor 9,414
3,9
1Thess 1,67
10Wir haben ja auch, als wir bei euch waren, euch dies geboten: Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen.
3,10
1Thess 3,4
3,10
2,15

11Wir hören nämlich von einigen unter euch, dass sie ohne Ordnung leben; sie arbeiten nicht, sondern treiben unnütze Dinge.

3,11
3,6
1Thess 5,14
12Solchen Leuten gebieten wir, wir ermahnen sie im Herrn Jesus Christus: Geht in Ruhe eurer Arbeit nach und esst euer eigenes Brot!

Die Zurechtweisung des Bruders

13Ihr aber, liebe Brüder und Schwestern, werdet nicht müde, Gutes zu tun!

3,13
Gal 6,9
14Wenn aber einer dem nicht nachkommt, was in diesem Brief steht, so merkt ihn euch und meidet den Umgang mit ihm, damit er beschämt werde.
3,14
1Kor 5,9
15Aber haltet ihn nicht für einen Feind, sondern weist ihn als euren Bruder zurecht.
3,15
1Thess 5,1214
Röm 15,14
16Er aber, der Herr des Friedens, gebe euch den Frieden allezeit und auf alle Weise. Der Herr sei mit euch allen.
3,16
Röm 15,33

Briefschluss

17Dies ist mein, des Paulus, eigenhändig geschriebener Gruss, das Zeichen in jedem Brief: So schreibe ich.

3,17
1Kor 16,21
18Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus sei mit euch allen.
3,18
1Thess 5,28