Lutherbibel 1984 (LU84)
26

Bestellung der Torhüter

261Von den

26,1
2. Chr 8,14
35,15
Ordnungen der Torhüter.

Von den Korachitern: Meschelemja, der Sohn des Kore, von den Söhnen Abiasafs. 2Die Söhne Meschelemjas waren diese: der Erstgeborene Secharja, der zweite Sohn Jediaël, der dritte Sebadja, der vierte Jatniël, 3der fünfte Elam, der sechste Johanan, der siebente Eljoënai.

4Die Söhne

26,4
2. Sam 6,11
Obed-Edoms waren diese: der Erstgeborene Schemaja, der zweite Sohn Josabad, der dritte Joach, der vierte Sachar, der fünfte Netanel, 5der sechste Ammiël, der siebente Issachar, der achte Pëulletai; denn Gott hatte ihn gesegnet. 6Und seinem Sohn Schemaja wurden auch Söhne geboren, die in ihren Sippen herrschten; denn es waren angesehene Männer. 7Die Söhne Schemajas waren: Otni, Refaël, Obed und Elsabad und seine Brüder, angesehene Männer, Elihu und Semachja. 8Diese alle gehörten zu den Söhnen Obed-Edoms. Sie samt ihren Söhnen und Brüdern, angesehene Männer, geschickt zu Ämtern, waren zweiundsechzig von Obed-Edom. 9Meschelemjas Söhne und Brüder, angesehene Männer, waren achtzehn. 10Die Söhne Hosas, der zu den Söhnen Merari gehörte, waren: der erste Schimri – denn der Erstgeborene war nicht mehr da, daher machte ihn sein Vater zum ersten –, 11der zweite Sohn Hilkija, der dritte Tebalja, der vierte Secharja. Alle Söhne und Brüder Hosas waren dreizehn. 12Diesen, den Ordnungen der Torhüter, fiel nach der Zahl der Männer das Amt zu wie ihren Brüdern, zu dienen im Hause des HERRN.

13Und das Los wurde geworfen für die kleinen wie für die großen Sippen über ein jedes Tor. 14Das Los für den Osten fiel auf Meschelemja. Auch für seinen Sohn Secharja, der ein kluger Ratgeber war, warf man das Los und es fiel für ihn auf den Norden; 15für Obed-Edom aber auf den Süden und für seine Söhne auf das Vorratshaus; 16für Schuppim und Hosa auf den Westen beim Tor Schallechet, wo die Straße hinaufgeht. Jede Wache umfasste: 17im Osten für den Tag sechs, im Norden für den Tag vier, im Süden für den Tag vier, beim Vorratshause aber je zwei, 18am Parbar aber im Westen: vier an der Straße und zwei am Parbar selbst. 19Dies sind die Ordnungen der Torhüter aus den Korachitern und den Meraritern.

Die levitischen Schatzmeister

20Von den Leviten, ihren Brüdern, die über die Schätze des Hauses Gottes gesetzt waren und über die Schätze, die geheiligt wurden, waren da: 21die

26,21
Kap
Söhne Ladan, die Nachkommen des Gerschoniters Ladan. Sie waren Häupter der Sippen der Jehiëliter. 22Die Söhne der Jehiëliter, Setam und sein Bruder Joel, waren über die Schätze des Hauses des HERRN gesetzt. 23Von den Amramitern, Jizharitern, Hebronitern und Usiëlitern 24war
26,24
Kap
Schubaël, der Sohn Gerschoms, des Sohnes des Mose, Vorsteher der Schätze.

25Sein Bruder

26,25
Kap
Eliëser hatte einen Sohn Rehabja; dessen Sohn war Jeschaja, dessen Sohn war Joram, dessen Sohn war Sichri, dessen Sohn war Schelomit. 26Dieser Schelomit und seine Brüder waren gesetzt über alle Schätze der geheiligten Gaben, die geheiligt hatten der König David und die Häupter der Sippen, die Obersten über tausend und über hundert und die Obersten im Heer. 27Aus der Kriegsbeute hatten sie’s geheiligt, um das Haus des HERRN zu errichten. 28Auch alles, was Samuel, der Seher, und Saul, der Sohn des Kisch, und Abner, der Sohn des Ner, und Joab, der Sohn der Zeruja, geheiligt hatten, alle diese geheiligten Gaben waren unter der Hand Schelomits und seiner Brüder.

Die levitischen Amtleute und Richter

29Von den Jizharitern waren Kenanja und seine Söhne draußen in Israel zum Dienst als Amtleute und Richter bestellt. 30Von den Hebronitern waren Haschabja und seine Brüder, angesehene Männer, 1700 zur Verwaltung Israels westlich des Jordans bestellt für alle Geschäfte des HERRN und zum Dienst des Königs. 31Von den Hebronitern bestellte David auch Jerija, den Ersten, – unter den Nachkommen Hebrons wurden in seinen Geschlechtern und Sippen im vierzigsten Jahr der Herrschaft Davids angesehene Männer gesucht und gefunden zu Jaser in Gilead – 32und seine Brüder, angesehene Männer, 2700, Häupter der Sippen, über die Rubeniter, Gaditer und den halben Stamm Manasse zu allem Dienst Gottes und des Königs.

27

Die Führer der Abteilungen des Heeres, die Stammesfürsten und die königlichen Beamten

271Dies sind die Männer Israels nach ihrer Zahl, die Häupter der Sippen und die Obersten über tausend und über hundert und die Amtleute, die dem König dienten. Von allen Ordnungen, die ab- und zuzogen, jeden Monat eine, in allen Monaten des Jahres, hatte jede 24000.

2Über die erste Ordnung, für den ersten Monat, war gesetzt Joschobam, der Sohn Sabdiëls, und in seiner Ordnung waren 24000. 3Er war von den Söhnen Perez und war der Erste aller Hauptleute des Heeres im ersten Monat.

4Über die Ordnung des zweiten Monats war gesetzt Dodai, der Ahoachiter, und Miklot war der Vorsteher seiner Ordnung und in seiner Ordnung waren 24000.

5Der dritte Feldhauptmann, für den dritten Monat, war

27,5
Kap
Benaja, der Sohn des Hohenpriesters Jojada, und in seiner Ordnung waren 24000. 6Das ist der Benaja, der Held der Dreißig und über die Dreißig, und seine Ordnung war unter seinem Sohn Ammisabad.

7Der vierte, für den vierten Monat, war

27,7
Kap
Asaël, Joabs Bruder, und nach ihm sein Sohn Sebadja und in seiner Ordnung waren 24000.

8Der fünfte, für den fünften Monat, war Schamhut, der Serachiter, und in seiner Ordnung waren 24000.

9Der sechste, für den sechsten Monat, war

27,9
Kap
Ira, der Sohn des Ikkesch, aus Tekoa und in seiner Ordnung waren 24000.

10Der siebente, für den siebenten Monat, war

27,10
Kap
Helez, der Peletiter, von den Söhnen Ephraim und in seiner Ordnung waren 24000.

11Der achte, für den achten Monat, war

27,11
Kap
Sibbechai, der Huschatiter, aus den Serachitern und in seiner Ordnung waren 24000.

12Der neunte, für den neunten Monat, war

27,12
Kap
Abiëser, der Anatotiter, von den Söhnen Benjamin und in seiner Ordnung waren 24000.

13Der zehnte, für den zehnten Monat, war

27,13
Kap
Mahrai, der Netofatiter, aus den Serachitern und in seiner Ordnung waren 24000.

14Der elfte, für den elften Monat, war

27,14
Kap
Benaja, der Piratoniter, von den Söhnen Ephraim und in seiner Ordnung waren 24000.

15Der zwölfte, für den zwölften Monat, war Heldai, der Netofatiter, von den Nachkommen Otniëls und in seiner Ordnung waren 24000.

16Über die Stämme Israels waren diese gesetzt: Bei den Rubenitern war Fürst: Eliëser, der Sohn Sichris; bei den Simeonitern Schefatja, der Sohn Maachas; 17bei den Leviten Haschabja, der Sohn Kemuëls; bei den Aaronitern Zadok; 18bei Juda Elihu, einer der Brüder Davids; bei Issachar Omri, der Sohn Michaels; 19bei Sebulon Jischmaja, der Sohn Obadjas; bei Naftali Jeremot, der Sohn Asriëls; 20bei den Söhnen Ephraim Hoschea, der Sohn Asasjas; beim halben Stamm Manasse Joel, der Sohn Pedajas; 21beim halben Stamm Manasse in Gilead Jiddo, der Sohn Secharjas; bei Benjamin Jaasiël, der Sohn Abners; 22bei Dan Asarel, der Sohn Jerohams.

Das sind die Fürsten der Stämme Israels.

23Aber David nahm die Zahl derer nicht auf, die zwanzig Jahre und darunter waren; denn

27,23
1. Mose 22,17
der HERR hatte zugesagt, Israel zu mehren wie die Sterne am Himmel. 24Joab, der Sohn der Zeruja, hatte angefangen zu zählen, aber er vollendete es nicht; denn
27,24
Kap
deswegen kam ein Zorn über Israel. Darum kam die Zahl nicht in die Chronik des Königs David.

25Über die Vorräte des Königs war gesetzt Asmawet, der Sohn Adiëls, und über die Vorräte auf dem Lande, in den Städten, Dörfern und Türmen war gesetzt Jonatan, der Sohn Usijas; 26über die Ackerleute, die das Land bebauten, war gesetzt Esri, der Sohn Kelubs; 27über die Weinberge Schimi, der Ramatiter; über die Vorräte an Wein in den Weinbergen Sabdi, der Schifmiter; 28über die Ölbäume und Maulbeerbäume im Hügelland Baal-Hanan, der Gederiter; über die Ölvorräte Joasch; 29über die Rinder in der Scharon-Ebene Schitrai, der Scharoniter, aber über die Rinder in den Tälern Schafat, der Sohn Adlais; 30über die Kamele Obil, der Ismaeliter; über die Esel Jechdeja, der Meronotiter; 31über die Schafe Jasis, der Hagariter. Diese alle waren Vorsteher über die Güter des Königs David.

32Jonatan aber, Davids Oheim, war Ratgeber, ein verständiger und schriftkundiger Mann. Und Jehiël, der Sohn Hachmonis, war bei den Söhnen des Königs. 33

27,33
2. Sam 15,12
Ahitofel war auch Ratgeber des Königs.
27,33
2. Sam 15,37
16,16
Huschai, der Arkiter, war des Königs Freund. 34Nach Ahitofel waren es Jojada, der Sohn Benajas, und Abjatar.
27,34
2. Sam 8,16
Joab aber war Feldhauptmann des Königs.

28

David stellt dem Volk Salomo als seinen Nachfolger vor

281Und David versammelte nach Jerusalem alle Oberen Israels, nämlich die Fürsten der Stämme, die Obersten über die Ordnungen, die dem König dienten, die Obersten über tausend und über hundert, die Vorsteher über die Güter und Herden des Königs und seiner Söhne sowie die Kämmerer, die Helden und alle angesehenen Männer.

2

28,2-7
Kap
Und der König David stand auf und sprach: Hört mir zu, meine Brüder und mein Volk! Ich hatte mir vorgenommen, ein Haus zu bauen als Ruhestätte für die Lade des Bundes des HERRN und für den Schemel der Füße unseres Gottes, und hatte mich angeschickt, es zu bauen. 3Aber Gott ließ mir sagen:
28,3
2. Sam 7,5
Nicht du sollst meinem Namen ein Haus bauen; denn du bist ein Kriegsmann und hast Blut vergossen. 4Nun hat der HERR, der Gott Israels, mich erwählt aus meines Vaters ganzem Hause, dass ich König über Israel sein sollte immerdar. Denn er hat
28,4
1. Mose 49,10
Juda erwählt zum Fürsten und im Stamm Juda meines Vaters Haus, und
28,4
1. Sam 16,112
unter meines Vaters Söhnen hat er an mir Gefallen gehabt, dass er mich zum König machte über ganz Israel. 5Und von allen meinen Söhnen – denn der HERR hat mir viele Söhne gegeben –
28,5
1. Kön 1,13
hat er meinen Sohn Salomo erwählt, dass er sitzen soll auf dem Thron des Königtums des HERRN über Israel, 6und er hat zu mir gesagt:
28,6
Kap
Dein Sohn Salomo soll mein Haus und meine Vorhöfe bauen; denn ich habe ihn mir erwählt zum Sohn und ich will sein Vater sein 7und will sein Königtum bestätigen ewiglich, wenn er daran festhält, zu tun nach meinen Geboten und Rechten, wie es heute geschieht. 8Nun denn – vor den Augen ganz Israels, der Gemeinde des HERRN, und vor den Ohren unseres Gottes –: Haltet und sucht alle Gebote des HERRN, eures Gottes, damit ihr das gute Land besitzt und auf eure Kinder nach euch für alle Zeiten vererbt! 9Und du, mein Sohn Salomo, erkenne den Gott deines Vaters und diene ihm mit ganzem Herzen und mit williger Seele. Denn der HERR erforscht alle Herzen und versteht alles Dichten und Trachten der Gedanken.
28,9
Jer 29,13-14
Wirst du ihn suchen, so wirst du ihn finden;
28,9
1. Kön 11,3133
wirst du ihn aber verlassen, so wird er dich verwerfen ewiglich! 10So sieh nun zu, denn der HERR hat dich erwählt, dass du ein Haus baust als Heiligtum. Sei getrost und richte es aus!

David gibt Salomo den Entwurf des Tempels

11Und David gab seinem Sohn Salomo

28,11
2. Mose 25,9
einen Entwurf für die Vorhalle des Tempels und für seinen Bau, seine Gemächer und Obergemächer und inneren Kammern und für den Raum des Gnadenthrones; 12dazu Entwürfe für alles, was ihm durch den Geist in den Sinn gekommen war: für die Vorhöfe am Hause des HERRN und alle Gemächer ringsum, bestimmt für die Schätze im Hause Gottes und für die Schätze der geheiligten Gaben 13und für die Ordnungen der Priester und Leviten und für alle Geschäfte und Geräte des Dienstes im Hause des HERRN. 14Und er setzte fest das Goldgewicht für alle Geräte je nach ihrem Zweck und alles Silbergewicht für alle Geräte je nach ihrem Zweck 15und das Gewicht für die goldenen Leuchter und goldenen Lampen, für jeden Leuchter und seine Lampen sein Gewicht, auch für die silbernen Leuchter, für jeden Leuchter und seine Lampen, nach dem Zweck eines jeden Leuchters. 16Auch setzte er das Goldgewicht fest für die Tische der Schaubrote, für jeden Tisch sein Gewicht; ebenso auch das des Silbers für die silbernen Tische; 17und für die Gabeln, Becken und Kannen von lauterem Gold und für die goldenen Becher, für jeden Becher sein Gewicht, und für die silbernen Becher, für jeden Becher sein Gewicht, 18und für den Räucheraltar vom allerlautersten Gold sein Gewicht. Auch gab er einen Entwurf des Thronwagens mit den goldenen Cherubim, die sich ausbreiteten und oben die Lade des Bundes des HERRN bedeckten. 19– Das alles steht in einer Schrift, gegeben von der Hand des HERRN, der mich unterwies über alle Werke des Entwurfes.

20Und David sprach zu seinem Sohn Salomo:

28,20
Kap
Sei getrost und unverzagt und richte es aus! Fürchte dich nicht und lass dich nicht erschrecken! Gott der HERR, mein Gott, wird mit dir sein und wird die Hand nicht abziehen und dich nicht verlassen, bis du jedes Werk für den Dienst im Hause des HERRN vollendet hast. 21Siehe, da sind die Ordnungen der Priester und Leviten zu jedem Dienst im Hause Gottes; auch hast du zu jedem Werk Leute, die willig und weise sind zu jedem Dienst, dazu auch die Fürsten und alles Volk zu allem, was du tun wirst.

Diese Webseite benutzt Cookies für ein verbessertes Nutzungserlebnis. Mehr Informationen[X]