Lutherbibel 2017 (LU17)
3

Morgenlied in böser Zeit

31Ein Psalm Davids,

3,1
2. Sam 15,13-37
als er vor seinem Sohn Absalom floh.

2Ach, Herr, wie sind meiner Feinde so viel

und erheben sich so viele wider mich!

3Viele sagen von mir:

Er hat keine Hilfe bei Gott. SELA.

4Aber du, Herr, bist

3,4
1. Mose 15,1
der Schild für mich,

du bist meine Ehre und hebst mein Haupt empor.

5Ich rufe mit meiner Stimme zum Herrn,

so erhört er mich von seinem heiligen Berge. SELA.

6Ich liege und schlafe und erwache;

denn der Herr hält mich.

3,6
Ps 4,9

7Ich

3,7
Ps 27,3
fürchte mich nicht vor vielen Tausenden,

die sich ringsum wider mich legen.

8

3,8
4. Mose 10,35
Auf, Herr, und hilf mir, mein Gott! /

Denn du schlägst alle meine Feinde auf die Backe

und zerschmetterst der Frevler Zähne.

9Bei dem Herrn findet man Hilfe.

Dein Segen komme über dein Volk! SELA.

4

Ein Abendgebet

41Ein Psalm Davids, vorzusingen, beim Saitenspiel.

2Erhöre mich, wenn ich rufe,

Gott meiner Gerechtigkeit,

der du mich tröstest in Angst;

sei mir gnädig und erhöre mein Gebet!

3Ihr Herren, wie lange soll meine Ehre geschändet werden?

Wie habt ihr das Eitle so lieb und die Lüge so gern! SELA.

4Erkennet doch, dass der Herr seine Heiligen wunderbar führt;

der Herr hört, wenn ich ihn anrufe.

5

4,5
Eph 4,26
Zürnet ihr, so sündiget nicht;

redet in eurem Herzen auf eurem Lager und seid stille. SELA.

6

4,6
Ps 51,1921
1. Petr 2,5
Opfert, was recht ist,

und hoffet auf den Herrn.

7Viele sagen: »Wer wird uns Gutes sehen lassen?«

Herr,

4,7
4. Mose 6,25
lass leuchten über uns das Licht deines Antlitzes!

8Du erfreust mein Herz

mehr als zur Zeit, da es Korn und Wein gibt in Fülle.

9Ich liege und schlafe ganz mit Frieden;

denn allein du, Herr, hilfst mir, dass ich sicher wohne.

4,9
Ps 3,6
Ps 139,3

5

Gebet um Leitung und Bewahrung

51Ein Psalm Davids, vorzusingen, zum Flötenspiel.

2Herr, höre meine Worte,

merke auf mein Seufzen!

3Vernimm mein Schreien, mein König und mein Gott;

denn ich will zu dir beten.

4Herr, frühe wollest du meine Stimme hören,

frühe will ich mich zu dir wenden und aufmerken.

5Denn du bist nicht ein Gott, dem Frevel gefällt;

wer böse ist, bleibt nicht vor dir.

6Die Ruhmredigen bestehen nicht vor deinen Augen;

du bist feind allen Übeltätern.

7Du vernichtest die Lügner;

dem Herrn sind ein Gräuel die Blutgierigen und Falschen.

8Ich aber

5,8
Ps 26,8
darf in dein Haus gehen durch deine große Güte

und anbeten vor deinem heiligen Tempel in deiner Furcht.

9Herr, leite mich in deiner Gerechtigkeit um meiner Feinde willen;

ebne vor mir deinen Weg!

10Denn in ihrem Munde ist nichts Verlässliches;

ihr Inneres ist Bosheit.

5,10
Röm 3,13
Ihr Rachen ist ein offenes Grab;

mit ihren Zungen heucheln sie.

11Sprich sie schuldig, Gott,

dass sie zu Fall kommen durch ihr Vorhaben.

Stoße sie aus um ihrer vielen Übertretungen willen;

denn sie sind widerspenstig gegen dich.

12Lass sich freuen alle, die auf dich trauen;

ewiglich lass sie rühmen, denn du beschirmest sie.

Fröhlich lass sein in dir,

die deinen Namen lieben!

13Denn du, Herr, segnest die Gerechten,

du deckest sie mit Gnade wie mit einem Schilde.