Lutherbibel 2017 (LU17)
14

Die Torheit der Menschen

(vgl. Ps 53,1-7)

141Von David, vorzusingen.

Die Toren sprechen in ihrem Herzen:

»Es ist kein Gott.«

Sie taugen nichts; ihr Treiben ist ein Gräuel;

da ist keiner, der Gutes tut.

2Der Herr schaut vom Himmel auf die Menschenkinder,

dass er sehe, ob jemand klug sei und nach Gott frage.

3Aber sie sind alle abgewichen und allesamt verdorben;

da ist keiner, der Gutes tut, auch nicht einer.

14,3
1. Mose 6,12
Röm 3,10-12

4Will denn das keiner der Übeltäter begreifen, /

die

14,4
Mi 3,3
mein Volk fressen, dass sie sich nähren,

aber den Herrn rufen sie nicht an?

5Da erschrecken sie sehr;

denn Gott ist bei dem Geschlecht der Gerechten.

6Ihr lasst den Rat des Armen zuschanden werden;

aber der Herr ist seine Zuversicht.

14,6
Ps 12,6

7Ach dass die Hilfe aus Zion über Israel käme! /

Wenn

14,7
Ps 126,1
der Herr das Geschick seines Volkes wendet,

freue sich Jakob und sei Israel fröhlich!

15

Wen nimmt Gott an?

(vgl. Ps 24,3-6; Jes 33,14-16)

151Ein Psalm Davids.

Herr,

15,1
Pred 4,17
wer darf weilen in deinem Zelt?

Wer darf wohnen auf deinem heiligen Berge?

2Wer untadelig lebt und recht tut

und redet die Wahrheit von Herzen;

3wer mit seiner Zunge nicht verleumdet, /

wer seinem Nächsten nichts Arges tut

und seinen Nachbarn nicht schmäht;

4wer die Verworfenen für nichts achtet, /

aber ehrt die Gottesfürchtigen;

wer seinen Eid hält, auch wenn es ihm schadet;

5wer

15,5
2. Mose 22,24
5. Mose 23,20-21
sein Geld nicht auf Zinsen gibt /

und nimmt nicht Geschenke wider den Unschuldigen.

Wer das tut, wird nimmermehr wanken.

16

Das schöne Erbteil

161Ein güldenes Kleinod Davids.

Bewahre mich, Gott; denn ich traue auf dich. /

2Ich habe gesagt zu dem Herrn: Du bist ja der Herr!

16,2
Ps 73,25
Ich weiß von keinem Gut außer dir.

3An den Heiligen, die auf Erden sind,

an den Herrlichen hab ich all mein Gefallen.

4Aber jene, die einem andern nachlaufen,

werden viel Herzeleid haben.

Ich will das Blut ihrer Trankopfer nicht opfern

noch ihren Namen in meinem Munde führen.

5Der Herr ist mein Gut und mein Teil;

du hältst mein Los in deinen Händen!

16,5
Ps 73,26
4. Mose 18,20
Klgl 3,24

6Das Los ist mir gefallen auf liebliches Land;

mir ist ein schönes Erbteil geworden.

7Ich lobe den Herrn, der mich beraten hat;

auch mahnt mich mein Herz des Nachts.

8Ich habe den Herrn allezeit vor Augen;

er steht mir zur Rechten, so wanke ich nicht.

9Darum freut sich mein Herz, und meine Seele ist fröhlich;

auch mein Leib wird sicher wohnen.

10Denn du wirst meine Seele nicht dem Tode lassen

und nicht zugeben, dass dein Heiliger die Grube sehe.

11Du tust mir kund den Weg zum Leben:

Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten ewiglich.