Gute Nachricht Bibel (GNB)
85

Frieden für Gottes Volk

851Ein Lied der Korachiter.

2HERR, früher hast du gezeigt,

dass du dein Land liebst,

und hast für dein Volk85,2 Wörtlich für Jakob. alles wieder zum Guten gewendet.

85,2
126,1

3Sein Unrecht hast du weggenommen

und seine ganze Verfehlung zugedeckt.

4Du hast deinen Zorn zurückgezogen

und seine schreckliche Glut wieder abgewendet.

5Gott, unser Retter,

stell uns auch jetzt wieder her!

Hör auf, uns zu zürnen!

6Oder willst du für immer zornig auf uns sein?

Soll dein Unwille nie zu Ende gehen?

85,6
74,1
77,8
79,5

7Willst du uns nicht neu beleben,

damit dein Volk sich über dich freut?

8HERR, lass uns wieder deine Güte sehen!

Komm uns zu Hilfe!

85,8
126,4

9Ich horche auf das, was Gott, der HERR, sagt:

Er spricht von Frieden für sein Volk,

für alle, die zu ihm gehören;

aber sie sollen ihre Torheit nicht wiederholen!

10Seine Hilfe ist all denen nahe,

die ihn ehren und ihm gehorchen;

bald wohnt seine Herrlichkeit wieder in unserem Land.

85,10
Ez 11,22-23

11Dann kommen Güte und Treue zusammen,

Recht und Frieden küssen einander.

12Die Treue sprießt aus der Erde hervor

und das Recht blickt vom Himmel herab.

13Der HERR selber gibt Gelingen

und unser Land gibt reichen Ertrag.

85,13
67,7

14Das Recht geht dem HERRN voraus

und bereitet ihm den Weg.

85,14
Jes 58,8

86

Hilferuf in großer Not

861Ein Gebet Davids.

HERR, ich bin arm und hilflos;

höre mich und gib mir Antwort!

2Bewahre mein Leben, ich gehöre doch zu dir!

Hilf mir, ich bin doch dein Diener;

du mein Gott, ich verlasse mich auf dich!

3Den ganzen Tag schreie ich zu dir;

hab Erbarmen mit mir, Herr!

4Auf dich richte ich mein Herz und meinen Sinn;

erfülle mich doch wieder mit Freude!

5Herr, du bist freundlich

und bereit, Schuld zu vergeben;

voll Güte begegnest du allen,

die zu dir beten.

86,5
130,3

6Darum höre jetzt meine Bitte;

HERR, achte auf meinen Hilferuf!

7In meiner Not schreie ich zu dir;

du wirst mir Antwort geben.

86,7
50,15

8Herr, wer unter den Göttern86,8 Siehe Anmerkung zu 82,1. ist wie du?

Kein anderer kann deine Taten vollbringen!

86,8
135,5

9Du hast alle Völker geschaffen.

Sie werden kommen,

sich vor dir niederwerfen

und dir, Herr, ihre Huldigung darbringen.

86,9
96,7-10

10Denn du bist groß und tust Wunder;

nur du bist Gott, du ganz allein!

11HERR, zeige mir den richtigen Weg,

damit ich in Treue zu dir mein Leben führe!

Lass es meine einzige Sorge sein,

dich zu ehren und dir zu gehorchen!

86,11
25,4
Joh 14,6

12Herr, mein Gott,

von ganzem Herzen will ich dir danken

und allezeit deinen Ruhm verkünden;

13denn du bist überaus gut zu mir gewesen:

Du hast mein Leben gerettet

aus der untersten Totenwelt.

86,13
30,4

14Gott, vermessene Leute greifen mich an,

eine gewalttätige Bande will mir ans Leben,

sie alle fragen nicht nach dir.

15Aber du, Herr,

du bist ein Gott voll Liebe und Erbarmen,

du hast viel Geduld,

deine Güte und Treue sind grenzenlos.

86,15
Ex 34,6

16Darum wende dich mir zu,

hab Erbarmen mit mir!

Gib mir deine Kraft und deine Hilfe!

Ich gehöre dir doch mit Leib und Leben!86,16 Gib mir ...: wörtlich Gib deinem Knecht deine Kraft, hilf dem Sohn deiner Magd.

17Zeige mir, dass du es gut mit mir meinst!

Alle, die mich hassen, werden sich schämen,

wenn sie sehen, wie du mir hilfst

und mich tröstest.

87

Heimatrecht in Zion

871Ein Lied der Korachiter.

Der HERR hat seine Stadt gebaut,

ihr Fundament ist sein heiliger Berg.

87,1-2
48,2-3
78,68

2Er liebt die Zionsstadt mit ihren schönen Toren

mehr als alle anderen Orte,

in denen die Nachkommen Jakobs wohnen.

3Was er von dir sagt, du Gottesstadt,

macht deinen Ruhm noch größer:

4»Ich rechne Ägypten und Babylon zu denen,

die mich kennen und ehren;

auch das Philisterland gehört dazu,

ebenso Tyrus und Äthiopien,

von denen man sagen kann:

›Dieser und jener ist dort zu Hause.‹

5Aber zu Zion wird man sagen:

›Jeder ist in dir zu Hause,

denn Gott, der Höchste, hat dich errichtet.‹«

87,5-6
Jes 44,5
56,6-7

6Der HERR stellt eine Liste auf

von Menschen aus allen Völkern

und hinter jeden Namen schreibt er:

»Dieser Mensch hat Heimatrecht in Zion.«87,6 Wörtlich Dieser ist dort geboren.

7Alle tanzen vor Freude und singen:

»Zion, in dir sind wir daheim!«