BasisBibel NT+Ps (BB)
10

Die erneute Beauftragung des Johannes und sein Schicksal

101Und ich sah einen weiteren mächtigen Engel10,1 Engel: Das Wort »Engel« kommt vom griechischen »angelos« und bedeutet »Bote/Gesandter« Gottes.vom Himmel10,1 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt. herabsteigen.Eine Wolke war sein Gewand,und auf seinem Kopf trug er ein Lichtkranz.Sein Gesicht leuchtete wie die Sonneund seine Beine waren wie Feuersäulen.2In seiner Hand hielt er eine kleine, geöffnete Schriftrolle10,2 Buch, Schriftrolle: Aneinandergenähte Leder- oder Papyrusseiten, die in Spalten beschrieben und zu einer Rolle aufgewickelt wurden. .Er setzte seinen rechten Fuß auf das Meerund seinen linken auf das Land.3Und er rief mit einer Stimmeso laut wie Löwengebrüll.Und als er gerufen hatte,antworteten die sieben Donner mit ihrem Grollen.4Ich wollte mitschreiben,als die sieben Donner sprachen.Da hörte ich vom Himmel her eine Stimme.Sie sagte:»Verschließe10,4 Verschließe: Mit einem Siegel wird versehen, was geheim bleiben soll. mit einem Siegel10,4 Siegel: Stempel zum Eindruck eines Zeichens in weiche Masse, z. B. in ein Stück Siegellack.,was die sieben Donner gesagt haben.Schreibe es nicht auf.«

5Dann hob der Engel10,5 Engel: Das Wort »Engel« kommt vom griechischen »angelos« und bedeutet »Bote/Gesandter« Gottes.seine rechte Hand zum Himmel10,5 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt.der Engel,den ich auf dem Meer und dem Land stehen sah.6Er schwor:»Bei dem,der für immer lebt.Bei dem,der den Himmel10,6 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt. geschaffen hatmit allem, was darin lebt.Bei dem,der die Erde geschaffen hatmit allem, was auf ihr lebt.Bei dem,der das Meer geschaffen hatmit allem, was darin lebt:Die Frist ist abgelaufen.7Es kommt der Tag,an dem der siebte Engel10,7 Engel: Das Wort »Engel« kommt vom griechischen »angelos« und bedeutet »Bote/Gesandter« Gottes. seine Stimme erhebt.Wenn er die Trompete10,7 Trompete: Musikinstrument (Blasinstrument) aus einem Metallrohr mit Schalltrichter. Ein militärisches Signalistrument, mit dem z. B. zum Kampf gerufen wurde. erschallen lässt,wird Gottes geheimer Plan vollendet sein.So hat er es seinen Dienern10,7 Diener Gottes: Bezeichnung für eine Person, die in enger Verbindung zu Gott steht. , den Propheten10,7 Prophet: Mensch, der verkündet, was Gott in einer bestimmten Situation zu sagen hat., angekündigt.«

8Und die Stimme,die ich vom Himmel10,8 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt. her gehört hatte,sprach noch einmal mit mir.Sie sagte:»Geh zu dem Engel10,8 Engel: Das Wort »Engel« kommt vom griechischen »angelos« und bedeutet »Bote/Gesandter« Gottes.,der auf dem Meer und dem Land steht.Nimm die geöffnete Schriftrolle10,8 Buch, Schriftrolle: Aneinandergenähte Leder- oder Papyrusseiten, die in Spalten beschrieben und zu einer Rolle aufgewickelt wurden. ,die er in der Hand hält.«9Ich ging zu dem Engelund sagte zu ihm:»Gib mir die kleine Schriftrolle10,9 Buch, Schriftrolle: Aneinandergenähte Leder- oder Papyrusseiten, die in Spalten beschrieben und zu einer Rolle aufgewickelt wurden. Er antwortete mir:»Nimm sieund iss sie auf.Für deinen Magen wird sie ungenießbar sein.Aber in deinem Mund wird sie süß schmeckenwie Honig.«10Da nahm ich die kleine Schriftrolle10,10 Buch, Schriftrolle: Aneinandergenähte Leder- oder Papyrusseiten, die in Spalten beschrieben und zu einer Rolle aufgewickelt wurden. aus der Hand des Engels10,10 Engel: Das Wort »Engel« kommt vom griechischen »angelos« und bedeutet »Bote/Gesandter« Gottes.und aß sie.In meinem Mund schmeckte sie süß wie Honig.Doch als ich sie gegessen hatte,war sie ungenießbar für meinen Magen.

11Da sagte man mir:»Du musst noch einmal als Prophet10,11 Prophet: Mensch, der verkündet, was Gott in einer bestimmten Situation zu sagen hat. verkünden,was geschehen wird –mit den vielen Völkern und Nationen,den Sprachen und den Königen.«
11

Die Vermessung des Tempels und das Schicksal der heiligen Stadt

111Dann bekam ich einen Messstab,eine Art Stock.Jemand sagte zu mir:»Steh aufund miss den Tempel11,1 Tempel: Das zentrale Heiligtum der Juden in Jerusalem. Der Tempel galt als Wohnung Gottes. Gottes ausmitsamt dem Altar11,1 Brandopferaltar: Ein Podest oder Bauwerk im Freien aus Erde oder Stein, auf dem die geschlachteten Opfertiere ganz oder teilweise verbrannt wurden. .Zähle alle,die dort Gott anbeten.2Den Hof vor dem Tempel11,2 Tempel: Das zentrale Heiligtum der Juden in Jerusalem. Der Tempel galt als Wohnung Gottes. lass weg!Du brauchst ihn nicht auszumessen,denn er wurde den Heiden11,2 Heiden: In der Bibel die Menschen aus den Völkern, die nicht an den Gott von Israel glauben. überlassen.Die werden die heilige Stadt11,2 heilige Stadt: Bezeichnung für die Stadt Jerusalem.42 Monate lang verwüsten.«

Die zwei Zeugen

3»Ich werde meine beiden Zeugen beauftragen.Sie sollen 1.260 Tage lang als Propheten11,3 Prophet: Mensch, der verkündet, was Gott in einer bestimmten Situation zu sagen hat. reden.Und dabei sollen sie Trauergewänder aus Sackleinen tragen.«

4Die Zeugen sind die beiden Ölbäume11,4 Ölbaum: Olivenbäume, auch Ölbäume genannt, waren im Land der Bibel sehr verbreitet. Oliven waren einer der Hauptlieferanten für pflanzliche Öle – daher der Name.und die beiden Leuchter11,4 Leuchter: Ständer, auf denen Öllampen oder Kerzen abgestellt werden, um einen Raum auszuleuchten.,die vor dem Herrn11,4 Herr (für Gott): Bezeichnung für Gott. Sie bringt zum Ausdruck, dass er allen menschlichen Herrschern und allen Göttern, die von anderen Völkern verehrt wurden, unendlich überlegen ist. der Erde stehen.5Wenn ihnen jemand Schaden zufügen will,kommt Feuer aus ihrem Mundund verzehrt ihre Feinde.Wer immer ihnen Schaden zufügen will,muss auf diese Weise umkommen.6Sie haben Vollmacht,den Himmel11,6 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt. zu verschließen.Deshalb wird kein Regen fallenwährend der Zeit,in der sie als Propheten wirken.Außerdem haben sie Vollmacht,Wasser in Blut11,6 Blut: Im Blut ist nach biblischer Auffassung das Leben enthalten. Alles Blut gehört in besonderer Weise Gott, weil er allein Leben schaffen kann. zu verwandeln.Und sie können die Erdemit jeder beliebigen Plage schlagen,sooft sie wollen.

7Und wenn sie ihren Auftrag als Zeugen beendet haben,wird das Tier aus dem Abgrund heraufkommen.Es wird gegen sie kämpfen,sie besiegen und sie töten.8Ihre Leichen werden liegen bleibenauf der Hauptstraße der großen Stadt.Im geistlichen Sinnkann man diese Stadt »Sodom11,8 Sodom und Gomorra: Die Städte Sodom und Gomorra wurden vernichtet, weil ihre Bewohner sich ganz von Gott abgewandt hatten und alles taten, was gegen Gottes Gebote ging.« und »Ägypten11,8 Ägypten: Land am Nil, eine der ältesten Stätten menschlicher Kultur. « nennen.Dort wurde auch ihr Herr11,8 Herr: Anrede und Bezeichnung für Jesus. Sie bringt zum Ausdruck, dass in Jesus Gott selbst den Menschen begegnet. gekreuzigt11,8 Kreuz, Kreuzigung: Grausame Hinrichtungsart, die von den Römern an Sklaven, Räubern und Aufrührern vollstreckt wurde..9Und Menschen aus allen Völkern,Stämmen, Sprachen und Nationenwerden sich ihre Leichen ansehen –dreieinhalb Tage lang.Sie werden nicht zulassen,dass die Leichen ins Grab11,9 Grabkammer: Tote wurden in Israel zur Zeit des Alten und Neuen Testaments meist in Grabkammern bestattet, die in den Felsen hineingehauen waren. gelegt werden.10Ja, die Bewohner der Erde freuen sich darüber.Sie feiernund schicken sich gegenseitig Geschenke.Denn diese beiden Propheten11,10 Prophet: Mensch, der verkündet, was Gott in einer bestimmten Situation zu sagen hat.hatten die Bewohner der Erde regelrecht gequält.

11Aber nach dreieinhalb Tagenkam von Gott her Lebensgeist in sie.Da konnten sie wieder auf ihren Füßen stehen.Und alle, die sie sahen,wurden von großer Furcht gepackt.12Die beiden hörten vom Himmel11,12 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt. her eine laute Stimme.Sie sagte zu ihnen:»Kommt hier herauf!«Da stiegen sie in einer Wolke zum Himmel11,12 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt. aufvor den Augen ihrer Feinde.13In diesem Augenblick gab es ein schweres Erdbebenund ein Zehntel der Stadt stürzte ein.Durch das Erdbeben wurden 7.000 Menschen getötet.Die übrigen erschrakenund mussten Gottes Herrlichkeit11,13 Herrlichkeit: Bezeichnet das, was einer Person Ansehen und Macht verleiht. Die Bibel stellt sich Gottes Herrlichkeit auch als strahlenden Lichtglanz vor. preisen.

14Das zweite »Schrecklich« ist vorüber.Sieh doch:Das dritte »Schrecklich« kommt bald!

Die siebte Trompete wird geblasen

15Dann ließ der siebte Engel11,15 Engel: Das Wort »Engel« kommt vom griechischen »angelos« und bedeutet »Bote/Gesandter« Gottes. die Trompete11,15 Trompete: Musikinstrument (Blasinstrument) aus einem Metallrohr mit Schalltrichter. Ein militärisches Signalistrument, mit dem z. B. zum Kampf gerufen wurde. erschallen.Da erhoben sich im Himmel11,15 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt. laute Stimmen.Sie riefen:»Jetzt gehört die Herrschaft über diese Welt11,15 Welt, diese Welt: Die Menschenwelt im Gegensatz zur Welt Gottes. Sie hat sich von Gott abgewandt und lehnt Jesus, den Sohn Gottes, ab. endgültig unserem Herrn11,15 Herr (für Gott): Bezeichnung für Gott. Sie bringt zum Ausdruck, dass er allen menschlichen Herrschern und allen Göttern, die von anderen Völkern verehrt wurden, unendlich überlegen ist. und seinem Christus11,15 Christus/Messias: Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen. .Er wird nun für immer ihr König sein.«

16Die 24 Ältesten,die vor Gott auf ihren Thronen sitzen,warfen sich nieder11,16 Gebetshaltung: In biblischer Zeit gibt es verschiedene Haltungen, die Menschen beim Beten einnehmen (z. B. Liegen, Knien, Stehen).und beteten11,16 Gebet: Reden des Menschen mit Gott. Gott an.17Sie riefen:»Wir danken dir, Herr11,17 Herr (für Gott): Bezeichnung für Gott. Sie bringt zum Ausdruck, dass er allen menschlichen Herrschern und allen Göttern, die von anderen Völkern verehrt wurden, unendlich überlegen ist., Gott,Herrscher über die ganze Welt11,17 Herrscher über die ganze Welt: Titel für Gott, der die ganze Fülle seiner Macht zum Ausdruck bringt. In anderen Übersetzungen deshalb oft mit »Allmächtiger Gott« übersetzt.der du bist und der du warst!Du hast deine große Macht gebrauchtund die Königsherrschaft angetreten.18Die Nationen wurden zornig,da wurde dein Zorn11,18 Gottes Zorn: D. h. der Zorn Gottes, der im Gericht am letzten Tag offenbar wird. geweckt.Jetzt ist die Zeit gekommen,Gericht zu halten über die Toten.Jetzt erhalten alle deine Diener11,18 Diener Gottes: Bezeichnung für eine Person, die in enger Verbindung zu Gott steht. ihren Lohn:die Propheten11,18 Prophet: Mensch, der verkündet, was Gott in einer bestimmten Situation zu sagen hat., die Heiligen11,18 Heilige: Bezeichnung für die Anhänger von Jesus Christus.und alle, die deinem Namen11,18 Name: Der Name steht in biblischer Zeit für den Träger des Namens selbst. Wer im Namen von jemandem handelt, handelt nicht nur in seinem Auftrag oder mit seiner Vollmacht. Durch ihn handelt vielmehr der Auftraggeber selbst. mit Ehrfurcht begegnen –die einfachen Leute wie die Mächtigen.Und wer die Erde zugrunde richtet,wird selbst zugrunde gehen.«

19Dann wurde der Tempel Gottes im Himmel geöffnet.Man konnte die Bundeslade11,19 Bundeslade: Ein an Stangen tragbarer hölzerner »Kasten« mit goldener Deckplatte, die als Fußschemel vor dem Thronsitz des unsichtbaren Gottes gedeutet werden kann. sehen,die in seinem Tempel stand.Da blitzte es,man hörte Grollen und Donner,die Erde bebteund es fiel schwerer Hagel.
12

Der Drache und das Lamm

12,1–14,20

Die Frau mit dem Kind und der Drache

121Darauf erschien am Himmel12,1 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt. ein großes Zeichen:eine Frau, deren Gewand die Sonne war.Unter ihren Füßen lag der Mond.Auf dem Kopf trug sie einen Kranz12,1 Kranz, Siegeskranz: Ein meist aus grünen Zweigen geflochtener Kranz. Er wurde nach einer Schlacht oder einem sportlichen Wettkampf dem Sieger wie eine Krone aufgesetzt. auszwölf Sternen.2Sie war schwanger.Sie schrie, denn sie hatte Wehenund quälte sich bei der Geburt.

3Dann erschien am Himmel ein weiteres Zeichen.Sieh doch:ein großer, feuerroter Drachemit sieben Köpfen und zehn Hörnern.Und auf seinen Köpfen trug er sieben Kronen12,3 Krone: Ein goldener Reif, der auf dem Kopf getragen wird. Er weist seinen Träger als König aus..4Mit seinem Schwanzfegte er ein Drittel der Sterne vom Himmel12,4 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt.und schleuderte sie auf die Erde.Der Drache stand vor der Frau,die gerade ihr Kind zur Welt brachte.Denn er wollte das Kind fressen,sobald sie es geboren hatte.5Und sie brachte einen Sohn zur Welt.Der wird mit eisernem Stab12,5 Hirtenstab, Stab: Langer Stab, der oft mit einem Metallhaken am Ende versehen ist. Er dient dazu, eine Schafherde zu lenken, einzelne Tiere zur Herde zurückzuholen und wilde Tiere abzuwehren. über die Nationen herrschen.Sofort nach der Geburt holte Gott ihnzu sich und seinem Thron.6Und die Frau floh in die Wüste12,6 Wüste: Im Land der Bibel gibt es mehrere Wüsten- oder Steppengebiete, z. B. die Wüste Juda, die sich östlich und südöstlich von Jerusalem erstreckt. ,wo Gott einen Ort für sie vorbereitet hat.Dort soll sie 1.260 Tage lang mit Nahrung versorgt werden.

Der Sieg über den Drachen

7Dann brach im Himmel12,7 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt. ein Krieg aus:Michael12,7 Michael: Einer der Erzengel. Der Schutzengel des Volkes Israel und Anführer der Engelsheere im Kampf gegen den Satan. und seine Engel12,7 Engel: Das Wort »Engel« kommt vom griechischen »angelos« und bedeutet »Bote/Gesandter« Gottes. kämpften gegen den Drachen.Und der Drache und seine Engel stellten sich dem Kampf.8Aber er konnte den Kampf nicht gewinnen.Und im Himmel12,8 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt. gab es keinen Platz mehr für sie.9Der große Drache wurde hinabgestoßen –die Schlange12,9 Schlange: Schlangen kommen im Land der Bibel sehr häufig vor, da das Klima und der Boden für sie besonders geeignet sind. aus uralter Zeit,die auch »Teufel12,9 Satan, Teufel: Der Gegenspieler Gottes. Sein Ziel ist das Verderben der Menschen.« oder »Satan12,9 Satan, Teufel: Der Gegenspieler Gottes. Sein Ziel ist das Verderben der Menschen.« genannt wird.Sie verführt die ganze Weltzum Abfall von Gott12,9 zum Abfall von Gott: »zum Abfall von Gott« ist erklärender Zusatz..Der Drache wurde also auf die Erde hinabgestoßen,und ebenso erging es seinen Engeln12,9 Engel: Das Wort »Engel« kommt vom griechischen »angelos« und bedeutet »Bote/Gesandter« Gottes..

10Dann hörte ich im Himmel12,10 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt. eine laute Stimme.Sie rief:»Jetzt ist die Rettung da!Unser Gott hat seine Macht gezeigtund die Königsherrschaft angetreten.Und sein Christus12,10 Christus/Messias: Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen. hat Vollmacht bekommen.Denn der Ankläger unserer Brüder und Schwestern12,10 Bruder/Schwester: Wörtlich »Bruder«; das griechische Wort für Bruder bezeichnet sowohl männliche als auch weibliche Mitglieder der christlichen Gemeinde. ist auf die Erde hinabgestoßen worden.Tag und Nacht hat er sie bishervor unserem Gott angeklagt.11Aber sie haben ihn besiegtdurch das Blut12,11 Blut: Im Blut ist nach biblischer Auffassung das Leben enthalten. Alles Blut gehört in besonderer Weise Gott, weil er allein Leben schaffen kann. des Lammes12,11 Lamm Gottes: Bild, das Jesus mit einem Lamm vergleicht, das als Opfertier geschlachtet werden soll und seinen Tod stumm und ohne sich zu wehren erleidet.und durch das Wort ihrer Zeugenaussage.Ihr Leben ging ihnen nicht über alles,sie nahmen sogar den Tod in Kauf.12Darum freut euch, ihr Himmel12,12 Himmel: Meint den gesamten Luftraum. Im übertragenen Sinn beschreibt »Himmel« den Bereich, in dem Gott wohnt.,mit allen, die darin wohnen!Aber wie schrecklich wird es seinfür das Land und das Meer.Denn der Teufel12,12 Satan, Teufel: Der Gegenspieler Gottes. Sein Ziel ist das Verderben der Menschen. ist zu euch herabgekommenund er ist rasend vor Wut.Denn er weiß,dass ihm nur wenig Zeit bleibt.«

Die Verfolgung der Frau

13Der Drache sah,dass er auf die Erde hinabgestürzt worden war.Da verfolgte er die Frau,die den Jungen geboren hatte.14Aber die Frau erhieltdie beiden Flügel des großen Adlers.So konnte sie in die Wüste fliegen,zu dem Ort,der für sie vorbereitet ist.Dort wird sie dreieinhalb Jahre lang12,14 dreieinhalb Jahre lang: Wörtlich heißt es in Vers 14: »einen Jahreslauf, (zwei) Jahresläufe und einen halben Jahreslauf«. Vgl. Daniel 7,25 und Daniel 12,7. mit Nahrung versorgt,in sicherer Entfernung von der Schlange12,14 Schlange: Schlangen kommen im Land der Bibel sehr häufig vor, da das Klima und der Boden für sie besonders geeignet sind..15Und die Schlange12,15 Schlange: Schlangen kommen im Land der Bibel sehr häufig vor, da das Klima und der Boden für sie besonders geeignet sind. spuckte aus ihrem Mauleinen Strom von Wasser hinter der Frau her.Der Strom sollte die Frau fortreißen.16Aber die Erde half der Frau.Sie öffnete sich und verschluckte den Strom,den der Drache aus seinem Maul spuckte.

17Da wurde der Drache zornig über die Frau.Er machte sich auf,um Krieg zu führengegen ihre übrigen Nachkommen.Das sind alle,die an Gottes Geboten festhaltenund bereit sind,als Zeugen für Jesus12,17 Jesus: Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua. einzutreten.

18Der Drache trat an den Strand des Meeres.