Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN

BasisBibel

Die BasisBibel ist die weltweit erste Bibelübersetzung für die Neuen Medien. Sie erreicht Menschen in einer Sprache, die sie verstehen und die sie bewegt und das mit den Medien, die sie täglich nutzen: PC und Internet.

  • Die Gute Nachricht nach Johannes
  • Joh 2

Die Hochzeit in Kana

21 Am dritten Tag

fand in Kana in Galiläa

eine Hochzeit statt.

Auch die Mutter von Jesus nahm daran teil.

D.h. zwei Tage später. Der erste Tag ist der Tag des Aufbruchs nach Galiläa von Johannes 1,43, der mitgezählt wird.

Region im Norden Israels, das Gebiet zwischen dem See Gennesaret und der Küstenebene.

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Region im Norden Israels, das Gebiet zwischen dem See Gennesaret und der Küstenebene. Das Land der Bibel – Oberflächengestalt Geburt, Kindheit und Taufe von Jesus Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium Die erste christliche Mission
Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

2 Jesus und seine Jünger waren ebenfalls

zur Hochzeitsfeier eingeladen.

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Wörtlich »Schüler«. Frauen und Männer, die ihrem Lehrer folgten und von ihm lernen wollten.

Wörtlich »Schüler«. Frauen und Männer, die ihrem Lehrer folgten und von ihm lernen wollten.

3 Während des Festes ging der Wein aus.

Da sagte die Mutter von Jesus zu ihm:

»Sie haben keinen Wein mehr!«

Wein gehörte im Land der Bibel zu den alltäglichen Nahrungsmitteln. Zugleich symbolisiert er Lebensfreude und Wohlstand.

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Wein gehörte im Land der Bibel zu den alltäglichen Nahrungsmitteln. Zugleich symbolisiert er Lebensfreude und Wohlstand. Weinrebe mit Trauben.

4 Jesus antwortete ihr:

»Was willst du von mir, Frau?

Meine Stunde ist noch nicht gekommen.«

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Gemeint ist der Zeitpunkt, zu dem Jesus eingreift und damit zeigt, wer er in Wahrheit ist. Diesen Zeitpunkt bestimmt Gott allein.

5 Doch seine Mutter sagte zu den Dienern:

»Tut alles, was er euch sagt!«

Das griechische Wort für »Diener« bezeichnet Männer und Frauen, die für einen Herrn arbeiteten und in dessen Haus lebten.

Das griechische Wort für »Diener« bezeichnet Männer und Frauen, die für einen Herrn arbeiteten und in dessen Haus lebten.

6 Dort gab es auch sechs große Wasserkrüge aus Stein.

Die Juden benötigten sie,

um sich zu reinigen.

Jeder Krug fasste zwei bis drei Eimer.

Flüssigkeiten wie Öl, Wein oder Wasser wurde meist in großen Tonkrügen aufbewahrt und dann je nach Bedarf in kleinere Krüge oder Flaschen abgefüllt.

Mitglieder der Glaubensgemeinschaft, in der sich das biblische Volk Israel fortsetzt.

Vor dem Essen wuschen sich die Juden die Hände (und das Gesicht), um nicht unrein zu sein. Dabei geht es nicht um Sauberkeit, sondern um ein religiöses Anliegen: Nur was rein ist, darf in Gottes Nähe kommen. Um »Reinheit« aufrecht zu erhalten oder wieder zu erlangen, musste eine Reihe von »Reinheitsvorschriften« beachtet werden.

Wörtlich »Metreten«. Ein Metretes ist ein Grundmaß für Flüssigkeiten in Athen und entspricht ca. 39 Liter. Die Krüge fassen also je ca. 100 Liter, zusammen also ca. 600 Liter.

Flüssigkeiten wie Öl, Wein oder Wasser wurde meist in großen Tonkrügen aufbewahrt und dann je nach Bedarf in kleinere Krüge oder Flaschen abgefüllt. Eine Auswahl verschiedener Wasser- und Weinkrüge
Mitglieder der Glaubensgemeinschaft, in der sich das biblische Volk Israel fortsetzt.
Vor dem Essen wuschen sich die Juden die Hände (und das Gesicht), um nicht unrein zu sein. Dabei geht es nicht um Sauberkeit, sondern um ein religiöses Anliegen: Nur was rein ist, darf in Gottes Nähe kommen. Um »Reinheit« aufrecht zu erhalten oder wieder zu erlangen, musste eine Reihe von »Reinheitsvorschriften« beachtet werden.

7 Jesus sagte zu den Dienern:

»Füllt die Krüge mit Wasser.«

Die füllten sie bis zum Rand.

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Das griechische Wort für »Diener« bezeichnet Männer und Frauen, die für einen Herrn arbeiteten und in dessen Haus lebten.

Flüssigkeiten wie Öl, Wein oder Wasser wurde meist in großen Tonkrügen aufbewahrt und dann je nach Bedarf in kleinere Krüge oder Flaschen abgefüllt.

8 Dann sagte er zu ihnen:

»Schöpft jetzt etwas heraus

und bringt es dem Festmeister

Sie brachten es ihm.

Derjenige, der für die Vorbereitung und Durchführung des Fests, vor allem für die Speisen und Getränke, verantwortlich ist. Wahrscheinlich ein besonders erfahrener Diener.

9 Als der Festmeister einen Schluck davon trank,

war das Wasser zu Wein geworden.

Er wusste natürlich nicht,

woher der Wein kam.

Aber die Diener,

die das Wasser geschöpft hatten,

wussten Bescheid.

Da rief der Festmeister den Bräutigam zu sich

Derjenige, der für die Vorbereitung und Durchführung des Fests, vor allem für die Speisen und Getränke, verantwortlich ist. Wahrscheinlich ein besonders erfahrener Diener.

Wein gehörte im Land der Bibel zu den alltäglichen Nahrungsmitteln. Zugleich symbolisiert er Lebensfreude und Wohlstand.

Das griechische Wort für »Diener« bezeichnet Männer und Frauen, die für einen Herrn arbeiteten und in dessen Haus lebten.

10 und sagte zu ihm:

»Jeder andere schenkt zuerst den guten Wein aus.

Und wenn die Gäste dann angetrunken sind,

folgt der weniger gute.

Du hast den guten Wein bis jetzt zurückgehalten.«

Wein gehörte im Land der Bibel zu den alltäglichen Nahrungsmitteln. Zugleich symbolisiert er Lebensfreude und Wohlstand.

11 Das war das erste Zeichen.

Jesus vollbrachte es in Kana in Galiläa.

Er machte damit seine Herrlichkeit sichtbar

und seine Jünger glaubten an ihn.

Wunder sind Ereignisse, in denen Menschen unmittelbar Gott am Werk sehen.

Stadt im Bergland von Galiläa, ca. 8 km von Nazaret entfernt.

Region im Norden Israels, das Gebiet zwischen dem See Gennesaret und der Küstenebene.

Bezeichnet das, was einer Person Ansehen und Macht verleiht. Die Bibel stellt sich Gottes Herrlichkeit auch als strahlenden Lichtglanz vor.

Wunder sind Ereignisse, in denen Menschen unmittelbar Gott am Werk sehen.
Stadt im Bergland von Galiläa, ca. 8 km von Nazaret entfernt. Das moderne Kana. Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium
Bezeichnet das, was einer Person Ansehen und Macht verleiht. Die Bibel stellt sich Gottes Herrlichkeit auch als strahlenden Lichtglanz vor.

12 Danach ging Jesus hinab nach Kafarnaum.

Seine Mutter, seine Brüder

und seine Jünger begleiteten ihn.

Sie blieben ein paar Tage dort.

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Stadt am Nordufer des Sees Gennesaret und Ort, an dem Jesus vermutlich wohnte.

Wörtlich »Schüler«. Frauen und Männer, die ihrem Lehrer folgten und von ihm lernen wollten.

Stadt am Nordufer des Sees Gennesaret und Ort, an dem Jesus vermutlich wohnte. Blick auf die Ruine der Synagoge von Kafarnaum. Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium

Jesus im Tempel

13 Das Passafest der Juden stand kurz bevor.

Da ging Jesus nach Jerusalem hinauf.

Jüdisches Frühjahrsfest, das an die Befreiung des Volkes Israel aus der Sklaverei in Ägypten erinnert.

Mitglieder der Glaubensgemeinschaft, in der sich das biblische Volk Israel fortsetzt.

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Mit dem zweiten Tempel religiöses und kulturelles Zentrum des Landes.

Jüdisches Frühjahrsfest, das an die Befreiung des Volkes Israel aus der Sklaverei in Ägypten erinnert.
Mit dem zweiten Tempel religiöses und kulturelles Zentrum des Landes. Luftaufnahme von Jerusalem. Die Jerusalemer Altstadt mit dem Tempelberg von der Dominus-Flevit-Kirche aus gesehen. Eingang zur Grabeskirche in Jerusalem. Panoramabild: Blick vom Ölberg auf die Stadt Jerusalem. Geburt, Kindheit und Taufe von Jesus Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium Die erste christliche Mission Die Reisen des Paulus – 1. Reise Die Reisen des Paulus – 2. Reise Die Reisen des Paulus – 3. Reise Die Reisen des Paulus – Reise nach Rom Plan der Stadt Jerusalem zur Zeit von Jesus.

14 Im Tempel traf er auf Händler,

die Rinder, Schafe und Tauben verkauften.

Auch Geldwechsler saßen dort.

Das zentrale Heiligtum der Juden in Jerusalem. Der Tempel galt als Wohnung Gottes.

Bei ihnen konnten die Pilger Geld in die Tempelwährung (Schekel) umtauschen – nur in dieser Währung durfte die Tempelsteuer bezahlt werden.

Das zentrale Heiligtum der Juden in Jerusalem. Der Tempel galt als Wohnung Gottes. Blick auf ein Modell des Tempels in Jerusalem zur Zeit von Jesus. Das Wirken von Jesus in Galiläa und sein Weg nach Jerusalem Das Auftreten von Jesus nach dem Johannesevangelium Die erste christliche Mission Plan der Stadt Jerusalem zur Zeit von Jesus.

15 Da machte Jesus sich aus Stricken eine Peitsche

und jagte sie alle aus dem Tempel hinaus

mitsamt den Schafen und Rindern.

Die Münzen der Geldwechsler fegte er zu Boden

und stieß die Tische um.

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Das zentrale Heiligtum der Juden in Jerusalem. Der Tempel galt als Wohnung Gottes.

Zahlungsmittel in Form unterschiedlicher Münzen mit einem jeweils einheitlichen Wert.

Bei ihnen konnten die Pilger Geld in die Tempelwährung (Schekel) umtauschen – nur in dieser Währung durfte die Tempelsteuer bezahlt werden.

Zahlungsmittel in Form unterschiedlicher Münzen mit einem jeweils einheitlichen Wert. Drachme mit Abbildung von Tiberius und Drusus.

16 Die Taubenhändler fuhr er an:

»Schafft das weg von hier!

Hört auf,

das Haus meines Vaters

zu einer Markthalle zu machen!«

17 Seine Jünger mussten daran denken,

dass in den Heiligen Schriften steht:

»Der Einsatz für dein Haus wird mich aufreiben!«

Für das Judentum und für das frühe Christentum die Bücher, die in unserem Alten Testament zusammengefasst sind.

Das Zitat erinnert an ein Wort aus Psalm 69,10. Gleichzeitig weist es schon hier auf den Tod von Jesus hin. Gemeint ist: »Die Liebe zu Gott wird mich wie Feuer verbrennen«.

Für das Judentum und für das frühe Christentum die Bücher, die in unserem Alten Testament zusammengefasst sind. Lesen der Heiligen Schrift mit »Deuter«

18 Da stellten ihn die Vertreter der jüdischen Behörden zur Rede.

Sie fragten:

»Mit was für einem Zeichen kannst du uns beweisen,

dass du so etwas tun darfst?«

Wörtlich »Juden«. Im Johannesevangelium sind damit je nach Zusammenhang unterschiedliche Personen oder Gruppen gemeint, die Jesus gegenübertreten.

Wunder sind Ereignisse, in denen Menschen unmittelbar Gott am Werk sehen.

Wörtlich »Juden«. Im Johannesevangelium sind damit je nach Zusammenhang unterschiedliche Personen oder Gruppen gemeint, die Jesus gegenübertreten.

19 Jesus antwortete ihnen:

»Reißt diesen Tempel ab

und in drei Tagen werde ich ihn wieder aufbauen

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Das zentrale Heiligtum der Juden in Jerusalem. Der Tempel galt als Wohnung Gottes.

Jesus spielt auf seine Auferstehung an.

20 Da sagten die Juden:

»An diesem Tempel hat man 46 Jahre lang gebaut.

Und du willst ihn in drei Tagen wieder aufbauen?«

Mitglieder der Glaubensgemeinschaft, in der sich das biblische Volk Israel fortsetzt.

Das zentrale Heiligtum der Juden in Jerusalem. Der Tempel galt als Wohnung Gottes.

21 Jesus hatte aber mit dem Tempel seinen Leib gemeint.

Das zentrale Heiligtum der Juden in Jerusalem. Der Tempel galt als Wohnung Gottes.

22 Als er vom Tod auferstanden war,

erinnerten sich seine Jünger,

dass er das gesagt hatte.

Sie glaubten der Heiligen Schrift

und dem Wort von Jesus.

Meint die Auferweckung vom Tod und das ewige Leben bei Gott in seinem Reich.

Wörtlich »Schüler«. Frauen und Männer, die ihrem Lehrer folgten und von ihm lernen wollten.

Für das Judentum und für das frühe Christentum die Bücher, die in unserem Alten Testament zusammengefasst sind.

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Meint die Auferweckung vom Tod und das ewige Leben bei Gott in seinem Reich.

Jesus kennt die Menschen

23 Während des Passafests

hielt Jesus sich dann in Jerusalem auf.

Viele Menschen glaubten an seinen göttlichen Auftrag.

Denn sie sahen die Zeichen,

die er vollbrachte.

Jüdisches Frühjahrsfest, das an die Befreiung des Volkes Israel aus der Sklaverei in Ägypten erinnert.

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

Mit dem zweiten Tempel religiöses und kulturelles Zentrum des Landes.

»Glaube(n)« meint das tiefe Vertrauen auf Gott.

Wörtlich heißt es in Vers 23: »Viele Menschen glaubten an seinen Namen.«

Wunder sind Ereignisse, in denen Menschen unmittelbar Gott am Werk sehen.

»Glaube(n)« meint das tiefe Vertrauen auf Gott.

24 Aber Jesus

vertraute sich den Menschen nicht an.

Denn er durchschaute sie alle.

Griechische Namensform des hebräischen Namens Jeschua.

25 Er hatte es auch nicht nötig,

dass ihm jemand Auskunft über die Menschen gab.

Denn er selbst kannte das Innerste der Menschen genau.

Copyright BasisBibel. Neues Testament und Psalmen, © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart


Angebote im Shop

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Die Psalmen

10,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?