Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN

BasisBibel

Die BasisBibel ist die weltweit erste Bibelübersetzung für die Neuen Medien. Sie erreicht Menschen in einer Sprache, die sie verstehen und die sie bewegt und das mit den Medien, die sie täglich nutzen: PC und Internet.

  • Die Gute Nachricht nach Johannes
  • Joh 15,1-8

Jesus spricht zum Abschied zu seinen Jüngern: Jesus ist der wahre Weinstock

151 »Ich bin der wahre Weinstock.

Mein Vater ist der Weinbauer.

Worte, mit denen Jesus von sich selbst und seinem Auftrag spricht. Sie entsprechen dem Namen, mit dem im Alten Testament Gott selbst sich Mose und dem Volk Israel vorstellt.

Gemeint ist der liebevoll gepflegte Weinstock im Gegensatz zum verwilderten. Jesus spielt auf ein Bild aus dem Alten Testament an: In Psalm 80,9-12 wird Israel als der edle Weinstock bezeichnet, den Gott aus Ägypten geholt hat. In Jeremia 2,21 beklagt Gott, das dieser ehemals edle Weinstock verwildert ist.

Bezeichnung für den einzelnen Strauch der Weinrebe.

Jesus spricht von Gott als seinem Vater.

Worte, mit denen Jesus von sich selbst und seinem Auftrag spricht. Sie entsprechen dem Namen, mit dem im Alten Testament Gott selbst sich Mose und dem Volk Israel vorstellt.
Bezeichnung für den einzelnen Strauch der Weinrebe. Weinrebe mit Trauben.

2 Er entfernt jede Rebe an mir,

die keine Frucht trägt.

Und er reinigt jede Rebe,

die Frucht trägt,

damit sie noch mehr Frucht bringt.

Einzelner Trieb, der aus dem Weinstock hervorgeht und an dem sich Blätter, Blüten und anschließend die Früchte bilden.

An den Reben, die Frucht tragen, werden die überflüssigen Triebe und Knospen entfernt, um größere und bessere Trauben zu bekommen.

Einzelner Trieb, der aus dem Weinstock hervorgeht und an dem sich Blätter, Blüten und anschließend die Früchte bilden. Weinrebe mit Trauben.

3 Ihr seid schon rein geworden

durch das Wort,

das ich euch verkündet habe.

Bei den Juden ist Reinheit die Voraussetzung, dass Gegenstände oder Menschen in Gottes Nähe kommen dürfen.

Bei den Juden ist Reinheit die Voraussetzung, dass Gegenstände oder Menschen in Gottes Nähe kommen dürfen.

4 Bleibt mit mir verbunden,

dann bleibe auch ich mit euch verbunden.

Eine Rebe kann aus sich selbst heraus

keine Frucht tragen.

Dazu muss sie mit dem Weinstock verbunden bleiben.

So könnt auch ihr keine Frucht tragen,

wenn ihr nicht mit mir verbunden bleibt.

Einzelner Trieb, der aus dem Weinstock hervorgeht und an dem sich Blätter, Blüten und anschließend die Früchte bilden.

Bezeichnung für den einzelnen Strauch der Weinrebe.

5 Ich bin der Weinstock,

ihr seid die Reben.

Wer mit mir verbunden bleibt

so wie ich mit ihm,

bringt reiche Frucht.

Denn ohne mich könnt ihr nichts erreichen.

Worte, mit denen Jesus von sich selbst und seinem Auftrag spricht. Sie entsprechen dem Namen, mit dem im Alten Testament Gott selbst sich Mose und dem Volk Israel vorstellt.

Bezeichnung für den einzelnen Strauch der Weinrebe.

Einzelner Trieb, der aus dem Weinstock hervorgeht und an dem sich Blätter, Blüten und anschließend die Früchte bilden.

6 Wer nicht mit mir verbunden bleibt,

wird weggeworfen wie eine abgeschnittene Rebe

und vertrocknet.

Man sammelt das Abgeschnittene ein

und wirft es ins Feuer,

wo die Rebe verbrennt.

Einzelner Trieb, der aus dem Weinstock hervorgeht und an dem sich Blätter, Blüten und anschließend die Früchte bilden.

7 Wenn ihr mit mir verbunden bleibt

und meine Worte im Innersten bewahrt,

dann gilt:

Was immer ihr wollt,

darum bittet –

und eure Bitte wird erfüllt werden.

8 Die Herrlichkeit meines Vaters wird darin sichtbar,

dass ihr viel Frucht bringt

und euch als meine Jünger erweist.«

Bezeichnet das, was einer Person Ansehen und Macht verleiht. Die Bibel stellt sich Gottes Herrlichkeit auch als strahlenden Lichtglanz vor.

Jesus spricht von Gott als seinem Vater.

Wörtlich »Schüler«. Frauen und Männer, die ihrem Lehrer folgten und von ihm lernen wollten.

Bezeichnet das, was einer Person Ansehen und Macht verleiht. Die Bibel stellt sich Gottes Herrlichkeit auch als strahlenden Lichtglanz vor.
Wörtlich »Schüler«. Frauen und Männer, die ihrem Lehrer folgten und von ihm lernen wollten.

Jesus spricht zum Abschied zu seinen Jüngern: An der Liebe festhalten

9 »Wie der Vater mich liebt,

so liebe ich euch.

Haltet an meiner Liebe fest!

Jesus spricht von Gott als seinem Vater.

10 Das tut ihr,

wenn ihr meine Gebote befolgt.

Ich befolge ja auch die Gebote meines Vaters

und halte so an seiner Liebe fest.

Jesus spricht von Gott als seinem Vater.

11 Das habe ich zu euch gesagt,

damit meine Freude euch ansteckt.

Die Freude wird euch ganz und gar erfüllen!

12 Das ist mein Gebot:

Ihr sollt einander lieben –

so wie ich euch geliebt habe.

Jesus spricht hier schon als der gekreuzigte und auferstandene Sohn Gottes.

13 Niemand liebt mehr als einer,

der sein Leben für seine Freunde einsetzt.

14 Ihr seid meine Freunde,

wenn ihr meine Gebote befolgt.

15 Ich bezeichne euch nicht mehr als Diener.

Ein Diener weiß nicht,

was sein Herr tut.

Ich nenne euch Freunde.

Denn ich habe euch alles gesagt,

was ich von meinem Vater gehört habe.

Das griechische Wort für »Diener« bezeichnet Männer und Frauen, die für einen Herrn arbeiteten und in dessen Haus lebten.

Jesus spricht von Gott als seinem Vater.

Das griechische Wort für »Diener« bezeichnet Männer und Frauen, die für einen Herrn arbeiteten und in dessen Haus lebten.

16 Nicht ihr habt mich ausgewählt,

sondern ich habe euch ausgewählt.

Ich habe euch dazu bestimmt,

dass ihr hinausgeht

und reiche Frucht bringt.

Eure Frucht wird Bestand haben:

Alles, worum ihr den Vater

in meinem Namen bittet,

das wird er euch geben.

Jesus spricht von Gott als seinem Vater.

Der Name steht in biblischer Zeit für den Träger des Namens selbst. Wer im Namen von jemandem handelt, handelt nicht nur in seinem Auftrag oder mit seiner Vollmacht. Durch ihn handelt vielmehr der Auftraggeber selbst.

Der Name steht in biblischer Zeit für den Träger des Namens selbst. Wer im Namen von jemandem handelt, handelt nicht nur in seinem Auftrag oder mit seiner Vollmacht. Durch ihn handelt vielmehr der Auftraggeber selbst.

17 Das ist mein Gebot für euch:

Ihr sollt einander lieben!«

Jesus spricht zum Abschied zu seinen Jüngern: Der Hass der Welt

18 »Wenn die Welt euch hasst,

dann denkt daran:

Mich hat sie zuerst gehasst.

19 Wenn ihr Kinder dieser Welt wärt,

so würde sie euch lieben

als ihr Fleisch und Blut.

Ihr seid aber keine Kinder dieser Welt.

Im Gegenteil:

Ich habe euch aus dieser Welt ausgewählt.

Deshalb hasst euch diese Welt.

Die Menschenwelt im Gegensatz zur Welt Gottes. Sie hat sich von Gott abgewandt und lehnt Jesus, den Sohn Gottes, ab.

Die Menschenwelt im Gegensatz zur Welt Gottes. Sie hat sich von Gott abgewandt und lehnt Jesus, den Sohn Gottes, ab.

20 Erinnert euch an das Wort,

das ich zu euch gesagt habe:

›Kein Diener ist bedeutender als sein Herr.‹

Wenn sie mich verfolgt haben,

werden sie auch euch verfolgen.

Wenn sie mein Wort befolgt haben,

werden sie auch euer Wort befolgen.

Jesus erinnert an seine eigenen Worte aus Johannes 13,16.

Das griechische Wort für »Diener« bezeichnet Männer und Frauen, die für einen Herrn arbeiteten und in dessen Haus lebten.

21 Das alles werden sie euch antun,

weil ihr euch zu mir bekennt.

Denn sie kennen den nicht,

der mich beauftragt hat.

Wörtlich heißt es in Vers 21: »Das alles werden sie euch wegen meines Namens antun.«

22 Sie hätten keine Schuld,

wenn ich nicht gekommen wäre

und zu ihnen gesprochen hätte.

So aber haben sie keine Ausrede

für ihre Schuld.

Schuld ist die durch fehlerhaftes Verhalten bewirkte Trennung von Gott, die das Gewissen belastet.

Schuld ist die durch fehlerhaftes Verhalten bewirkte Trennung von Gott, die das Gewissen belastet.

23 Wer mich hasst,

hasst auch meinen Vater.

Jesus spricht von Gott als seinem Vater.

24 Sie hätten auch keine Schuld,

wenn ich nicht bei ihnen Taten vollbracht hätte,

die noch niemand je vollbracht hat.

So aber haben sie alles gesehen.

Und trotzdem haben sie sowohl mich gehasst

als auch meinen Vater.

Schuld ist die durch fehlerhaftes Verhalten bewirkte Trennung von Gott, die das Gewissen belastet.

Jesus spricht von Gott als seinem Vater.

25 Aber so soll das Wort in Erfüllung gehen,

das in ihrem Gesetz steht:

›Sie hassten mich ohne jeden Grund.‹

Für das Judentum und für das frühe Christentum die Bücher, die in unserem Alten Testament zusammengefasst sind.

Jesus zitiert aus Psalm 35,19 oder Psalm 69,5.

Für das Judentum und für das frühe Christentum die Bücher, die in unserem Alten Testament zusammengefasst sind. Lesen der Heiligen Schrift mit »Deuter«

26 Wenn ich beim Vater bin,

werde ich euch den Beistand schicken.

Das ist der Geist der Wahrheit,

der vom Vater kommt.

Wenn er kommt,

wird er als Zeuge für mich auftreten.

Ursprünglich der Anwalt vor Gericht. Bei Johannes der Heilige Geist, der an die Stelle von Jesus tritt, bei den Jüngern bleibt und ihnen hilft.

Durch ihn wirkt Gott in dieser Welt.

»Wahr« ist etwas, wenn es hält, was es verspricht. In diesem Sinne ist »wahr«, was von Gott kommt. Jesus ist der Zeuge für diese Wahrheit. Mehr noch: weil er von Gott kommt, ist er die Wahrheit selbst.

Jesus spricht von Gott als seinem Vater.

Ursprünglich der Anwalt vor Gericht. Bei Johannes der Heilige Geist, der an die Stelle von Jesus tritt, bei den Jüngern bleibt und ihnen hilft.
Durch ihn wirkt Gott in dieser Welt.
»Wahr« ist etwas, wenn es hält, was es verspricht. In diesem Sinne ist »wahr«, was von Gott kommt. Jesus ist der Zeuge für diese Wahrheit. Mehr noch: weil er von Gott kommt, ist er die Wahrheit selbst.

27 Auch ihr werdet als Zeugen für mich auftreten,

denn ihr seid von Anfang an bei mir gewesen.

Copyright BasisBibel. Neues Testament und Psalmen, © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart


Angebote im Shop

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Die Psalmen

10,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?