Sprachwahl: DE EN
Sprachwahl: DE EN

BasisBibel

Die BasisBibel ist die weltweit erste Bibelübersetzung für die Neuen Medien. Sie erreicht Menschen in einer Sprache, die sie verstehen und die sie bewegt und das mit den Medien, die sie täglich nutzen: PC und Internet.

  • Der zweite Brief an die Korinther
  • 2.Kor 5,10

Die Sehnsucht nach dem himmlischen Zuhause

51 Wir wissen ja:

Unser Zelt hier auf der Erde wird abgebrochen werden.

Und dann bekommen wir von Gott eine neue Bleibe –

ein Haus im Himmel,

das für immer bleibt

und nicht von Menschenhand gemacht ist.

Gemeint ist der menschliche Körper.

Häuser waren zur Zeit des Neuen Testaments meist einstöckig. Sie hatten ein flaches Dach, das über eine Außentreppe zugänglich war.

Häuser waren zur Zeit des Neuen Testaments meist einstöckig. Sie hatten ein flaches Dach, das über eine Außentreppe zugänglich war. Einfaches Familienhaus zur Zeit von Jesus. Dach eines größeren Hauses mit einer umgebenden Schutzmauer. Schematischer Grundriss eines Vierraumhauses

2 Und weil wir das wissen,

seufzen wir voll Sehnsucht.

Wir sehnen uns danach,

von dieser himmlischen Behausung

gewissermaßen umhüllt zu werden.

Der zukünftige, himmlische Leib.

3 Wir werden dann nicht nackt dastehen,

wenn wir einmal aus unserem irdischen Zelt

ausziehen müssen.

4 Doch solange wir noch in dem alten Zelt leben,

stöhnen wir wie unter einer schweren Last.

Wir würden diese Hülle am liebsten gar nicht ausziehen,

sondern die neue einfach darüberziehen.

Dann ginge das, was an uns vergänglich ist,

im neuen Leben auf.

Gemeint ist der menschliche Körper.

Das von Gott geschenkte, unvergängliche Leben.

Das von Gott geschenkte, unvergängliche Leben.

5 Auf jeden Fall hat Gott selbst uns dazu bereit gemacht.

Er hat uns als Vorschuss seinen Geist gegeben.

Für den Einzug in die neue himmlische Behausung, vgl. 2. Korinther 5,1-2.

Auf das ewige Leben, das Gott uns schenken will.

Durch ihn wirkt Gott in dieser Welt.

Durch ihn wirkt Gott in dieser Welt.

6 So sind wir in jeder Lage zuversichtlich.

Wir sind uns zwar bewusst:

Solange wir in unserem Körper wohnen,

leben wir noch nicht beim Herrn.

Anrede und Bezeichnung für Jesus. Sie bringt zum Ausdruck, dass in Jesus Gott selbst den Menschen begegnet.

Anrede und Bezeichnung für Jesus. Sie bringt zum Ausdruck, dass in Jesus Gott selbst den Menschen begegnet.

7 In diesem Leben können wir ja nur an Gott glauben,

wir können ihn noch nicht sehen.

»Glaube(n)« meint das tiefe Vertrauen auf Gott.

»Glaube(n)« meint das tiefe Vertrauen auf Gott.

8 Trotzdem sind wir voller Zuversicht.

Am liebsten würden wir aus unserem Körper ausziehen

und beim Herrn leben.

Anrede und Bezeichnung für Jesus. Sie bringt zum Ausdruck, dass in Jesus Gott selbst den Menschen begegnet.

9 Deswegen ist es für uns eine Ehrensache,

ihm zu gefallen –

ganz gleich, ob wir schon bei ihm leben

oder noch nicht.

10 Denn wir alle müssen einmal

vor dem Richterstuhl von Christus erscheinen.

Dann bekommt jeder,

was er verdient –

je nachdem,

ob er zu Lebzeiten Gutes oder Böses getan hat.

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

Wörtlich heißt es in Vers 10: »je nachdem, ob er in seinem Körper Gutes oder Böses getan hat«.

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

Der Dienst an der Versöhnung

11 Wir wissen sehr wohl,

dass man in Ehrfurcht vor dem Herrn leben

muss.

Deshalb versuchen wir,

die Menschen für ihn zu gewinnen.

Wir können vor Gott nichts verbergen.

Und ich hoffe nur,

dass euer Gewissen euch das Gleiche sagt!

Bezeichnung für Gott. Sie bringt zum Ausdruck, dass er allen menschlichen Herrschern und allen Göttern, die von anderen Völkern verehrt wurden, unendlich überlegen ist.

12 Wir möchten uns bei euch

nicht schon wieder selbst empfehlen.

Wir wollen euch vielmehr zeigen,

dass ihr Grund habt,

stolz auf uns zu sein.

Das könnt ihr dann auch denen entgegenhalten,

die nur auf den äußeren Anschein Wert legen –

und nicht auf das,

was im Innern dahintersteht.

13 Wenn wir außer uns gerieten,

dann geschah das für Gott.

Wenn wir vernünftig bleiben,

dann kommt das euch zugute.

14 Denn es ist die Liebe von Christus,

die uns antreibt.

Wir sind nämlich zu der Überzeugung gelangt:

Wenn einer für alle gestorben ist,

dann sind damit zugleich alle gestorben.

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

15 Christus ist für alle gestorben,

damit die Lebenden nicht länger

nur für sich selbst leben.

Sie sollen jetzt vielmehr ganz für den leben,

der für sie gestorben ist

und auferweckt wurde.

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

Meint die Auferweckung vom Tod und das ewige Leben bei Gott in seinem Reich.

Meint die Auferweckung vom Tod und das ewige Leben bei Gott in seinem Reich.

16 Daher beurteilen wir von nun an niemanden mehr

nach menschlichen Maßstäben.

Auch Christus nicht,

selbst wenn wir ihn früher

nach menschlichen Maßstäben beurteilt haben.

Wörtlich heißt es in Vers 16: »nach dem Fleisch«.

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

17 Wenn jemand zu Christus gehört,

gehört er schon zur neuen Schöpfung.

Das Alte ist vergangen.

Seht doch!

Etwas Neues ist entstanden!

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

Sinnbild für das endgültige Heil, das Gott durch die Propheten versprochen hat und in Christus schafft. Alle Bereiche der Welt werden durch die Gegenwart Gottes grundlegend verwandelt.

Sinnbild für das endgültige Heil, das Gott durch die Propheten versprochen hat und in Christus schafft. Alle Bereiche der Welt werden durch die Gegenwart Gottes grundlegend verwandelt.

18 Das alles kommt von Gott.

Durch Christus hat er uns mit sich versöhnt.

Und er hat uns den Dienst übertragen,

die Versöhnung zu verkünden.

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

19 Ja, in Christus war Gott selbst am Werk,

um die Welt mit sich zu versöhnen.

Er hat den Menschen ihre Verfehlungen nicht angerechnet.

Und uns hat er sein Wort anvertraut,

das Versöhnung schenkt.

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

Die Botschaft, dass Jesus der Christus ist.

20 Wir treten also anstelle von Christus auf.

Es ist,

als ob Gott selbst die Menschen durch uns einlädt.

So bitten wir anstelle von Christus:

Lasst euch mit Gott versöhnen!

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

21 Gott hat Christus,

der keine Sünde kannte,

an unserer Stelle als Sünder verurteilt.

Denn durch Christus sollten wir

vor Gott als gerecht dastehen.

Bezeichnet ursprünglich den durch Salbung im Auftrag Gottes eingesetzten König Israels, dann den von Gott versprochenen Retter für die Menschen.

Das grundsätzliche Gestörtsein der Beziehung des Menschen zu Gott. Die Sünde kennzeichnet das gesamte irdische Leben und kommt in der Missachtung von Gottes Willen zum Ausdruck.

Durch Jesus Christus von ihrer Schuld befreit, können die Menschen vor Gottes Gericht als gerecht bestehen und in Gemeinschaft mit ihm leben.

Das grundsätzliche Gestörtsein der Beziehung des Menschen zu Gott. Die Sünde kennzeichnet das gesamte irdische Leben und kommt in der Missachtung von Gottes Willen zum Ausdruck.
Durch Jesus Christus von ihrer Schuld befreit, können die Menschen vor Gottes Gericht als gerecht bestehen und in Gemeinschaft mit ihm leben.

Copyright BasisBibel. Neues Testament und Psalmen, © 2012 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart


Angebote im Shop

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Das Neue Testament und die Psalmen

20,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

BasisBibel. Die Psalmen

10,00 €

versandkostenfreie Lieferung ab 19,00€

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?