Sprachwahl: DE EN

Der lange Weg der Bibel

Die Geschichten der Bibel erzählen von Erlebnissen und davon, wie Menschen Gott begegnet sind. die meisten dieser Geschichten handeln von historischen Personen, die vor langer Zeit gelebt haben. In anderen Texten geht es um ganz persönliche Fragen, die Menschen heute genauso betreffen wie damals.

Diese Erlebnisse wurden weitererzählt, denn die wenigsten Menschen konnten damals lesen und schreiben. So spiegelt sich in den Erzählungen der Väter und Mütter Israels auch deren Welt wider. Noch zur Zeit der Könige und sogar zur Zeit Jesu wurden viele Geschichten zunächst erzählt, bevor sie aufgeschrieben wurden.

Mit der Verschriftlichung wollten die Menschen die Erlebnisse und Erzählungen bewahren. Die aufgeschriebenen Geschichtebn wurden in Büchern gesammelt und die Bücher zu den Teilen der Bibel zusammengestellt. Nicht alle Schriften über biblische Themen, die es damals gab, wurden als "Heilige Schriften" anerkannt und in die Bibel aufgenommen. Die Auswahl und Zusammenstellung der biblischen Bücher nennt man "Kanon". Bereits vor der Zeit Jesu wurden Schriften des Alten Testaments von jüdischen Gelehrten zu einem Buch zusammengefügt und etwa 400 Jahre nach Jesu Geburt lag die Bibel schließlich so vor, wie wir sie heute kennen.


Wie die Bibel wurde, was sie ist

Die Bibel hat eine jahrtausendalte Erzähltradition. Denn lange bevor die Schriftkultur entstand, wurden von einer Generation zur nächsten wesentliche Erfahrungen mit Gott und der Welt mündlich weitergegeben.

Mehr

Enstehung des Alten und Neuen Testaments

Die Entstehung der Bibel war ein sehr lebendiger Prozess, der sich von einer jahrhundertelangen mündlichen Erzähltradition zu schriftlichen Aufzeichnungen entwickelt hat.

Mehr

Der Kanon

Der Kanon ist die Zusammenstellung der biblischen Bücher. Seine Entstehung hat sich in mehrenen Etappen vollzogen und nicht alle Schriften wurde in die Sammlung aufgenommen, wobei verschiedene Kriterien eine Rolle gespielt haben.

Mehr

Textüberlieferung

Auch wenn von den ursprünglichen Manuskripten, wie den Worten der Propheten oder Briefe an die Gemeinde Roms, nicht erhalten sind, so liegen uns doch Abschriften der Orignale vor. Denn die einzige Möglichkeit der Vervielfältigung - vor der Erfindung des Buchdrucks - war die handschriftliche Kopie.

Mehr

Das Thomas-Evangelium

Das Thomasevangelium ist Teil eines Handschriftenfundes in der Nähe der ägyptischen Stadt Nag Hammadi, wo im Dezember des Jahres 1945 eine ganze Reihe frühchristlicher Schriften entdeckt wurden.

Mehr

Jetzt anmelden

Ich habe bereits ein Nutzerkonto:

Einloggen mit Ihrer E-Mail Adresse und Passwort.

Passwort vergessen?