die-Bibel.de

Neue Lutherbibel heute angedruckt

"Gottes Wort muss mit Händen zu greifen sein"

Stuttgart, 16. Juni 2016. Die "Lutherbibel 2017" ist heute mit einem feierlichen Auftakt angedruckt worden. Zusammen mit dem Generalsekretär der Deutschen Bibelgesellschaft (DBG), Christoph Rösel, startete der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, den Druck in der traditionsreichen Druckerei C. H. Beck in Nördlingen. Bei dem Termin waren auch Mitglieder des Nördlinger Bachtrompeten-Ensembles anwesend, die den Druckstart musikalisch mit zwei Stücken von Johann Sebastian Bach rahmten.

"Es wurde Großartiges geleistet", würdigte der Ratsvorsitzende den fast zehnjährigen Arbeitsprozess, in dem sich jahrelang mehrere Arbeitsgruppen mit hochkarätigen Wissenschaftlern mit der Lutherbibel intensiv beschäftigt haben. "Die Lutherbibel ist schon jetzt ein fester Bestandteil der deutschen Sprache. Ich wünsche mir, dass sie in dieser Neuausgabe nun ein Buch wird, das viele Menschen neu entdecken. Mögen die Worte dieser Bibel Kraft und Orientierung geben."

"Die Ausbreitung der Reformation und die Verbreitung der Bibel hatten vor 500 Jahren ganz wesentlich mit dem Druckgewerbe zu tun!" Der Erfolg der Reformation sei ohne die technischen Fortschritte, was das Druckverfahren angeht, undenkbar. "Gottes Wort muss mit Händen zu greifen sein. Auch in der revidierten Lutherübersetzung. Neben den neuen elektronischen Mitteln, die Bibel zu verbreiten, wird deswegen die gedruckte Bibel auch in der Zukunft ihre zentrale Bedeutung behalten."

Nach Abschluss der inhaltlichen Arbeiten liefen bei der Deutschen Bibelgesellschaft in Stuttgart in den letzten Monaten die Vorbereitungen zur Drucklegung. "Die Lutherbibel ist das Buch der Bücher, der erste und immer noch wichtigste Bestseller der deutschen Sprache.", so Generalsekretär Dr. Christoph Rösel, "Im Jubiläumsjahr der Reformation wollen wir als Deutsche Bibelgesellschaft dieses Buch gemeinsam mit der Evangelischen Kirche in Deutschland wieder mitten in die Gesellschaft bringen."

Die Lutherbibel 2017 erscheint zum Reformationstag 2016, der offizielle Verkaufsstart ist der 19. Oktober 2016. Die Bibel kann bereits vorbestellt werden. Rund 260.000 Exemplare werden als Startauflage gedruckt. Über 300 Tonnen Dünndruckpapier auf rund 13 LKW stehen dazu zur Verfügung. Die Lutherbibel 2017 umfasst ca. 1500 Seiten.

Das Erscheinen der revidierten Lutherbibel 2017 ist einer der großen Höhepunkte des Reformationsjubiläums 2016/17.

Mehr Informationen
www.die-bibel.de

Über die Deutsche Bibelgesellschaft
Die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG) ist eine kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts mit Sitz in Stuttgart. "Übersetzung, Herstellung und Verbreitung der Bibel" nennt die Satzung als Aufgaben. Darüber hinaus fördert sie die Bibelmission, das Bibellesen und die Kenntnis der Heiligen Schrift. Vorsitzender der Vollversammlung und des Verwaltungsrates ist Landesbischof i.R. Dr. Johannes Friedrich. Generalsekretär ist Dr. Christoph Rösel. Bei der Deutschen Bibelgesellschaft erscheinen die Lutherbibel im Auftrag der Evangelischen Kirche in Deutschland und die Gute Nachricht Bibel. Mit der BasisBibel bietet sie die erste Bibelübersetzung an, die den gewandelten Lesebedürfnissen des 21. Jahrhunderts gerecht wird: Zeitgemäßes Deutsch mit klaren, prägnanten Sätzen, rhythmischer Sprache, zahlreichen Sacherklärungen und Hintergrundinformationen im Internet. Die wissenschaftlichen Ausgaben der DBG mit dem hebräischen und griechischen Bibeltext werden weltweit verwendet. Zu den mehr als 500 Titeln des Verlages zählen außerdem Hörbibeln, elektronische Medien, fremdsprachige Ausgaben und Kinderbibeln.

Presse

Hier finden Journalistinnen und Journalisten zur Recherche alle Pressemeldungen der Deutschen Bibelgesellschaft auf einen Blick.

die-Bibel.dev.4.21.9
Folgen Sie uns auf: