die-bibel.de - Das Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft
Zürcher Bibel online kaufen
  • Auf Facebook teilen
  • Vers twittern
  • Das Buch Amos
  • Am 1

Überschrift und Leitspruch des Buchs

11Die Worte des Amos - er war unter den Schafzüchtern von Tekoa -, die er geschaut hat über Israel, in den Tagen des Ussija, des Königs von Juda, und in den Tagen Jerobeams, des Sohns von Joasch, des Königs von Israel, zwei Jahre vor dem Erdbeben.

2Und er sprach:

Der HERR wird brüllen vom Zion, und von Jerusalem her lässt er seine Stimme erschallen, und die Weiden der Hirten werden verdorren, und der Gipfel des Karmel vertrocknet.

Drohung gegen die Nachbarvölker

3So spricht der HERR:

Wegen der drei Vergehen von Damaskus und wegen der vier nehme ich es nicht zurück, denn mit eisernen Dreschschlitten haben sie das Gilead gedroschen:

4Ich sende Feuer in das Haus des Chasael, und es wird die Paläste Ben-Hadads fressen!

5Und ich zerbreche den Riegel von Damaskus, und in der Ebene von Awen rotte ich den aus, der dort thront und in Bet-Eden den, der das Zepter trägt, und das Volk von Aram geht in die Verbannung nach Kir!, spricht der HERR.

6So spricht der HERR:

Wegen der drei Vergehen von Gaza und wegen der vier nehme ich es nicht zurück, denn sie haben alle und alles in die Verbannung geführt, um sie an Edom auszuliefern:

7Ich sende Feuer an die Mauer von Gaza, und es wird seine Paläste fressen!

8Und in Aschdod rotte ich den aus, der dort thront und in Aschkelon den, der das Zepter trägt; dann lasse ich meine Hand zurückkehren gegen Ekron, und der Rest der Philister kommt um!, spricht Gott der HERR.

9So spricht der HERR:

Wegen der drei Vergehen von Tyros und wegen der vier nehme ich es nicht zurück, denn sie haben alle und alles an Edom ausgeliefert, und des Bundes unter Brüdern haben sie nicht gedacht:

10Ich sende Feuer an die Mauer von Tyros, und es wird seine Paläste fressen!

11So spricht der HERR:

Wegen der drei Vergehen von Edom und wegen der vier nehme ich es nicht zurück, denn es hat seinen Bruder mit dem Schwert verfolgt und sein Erbarmen unterdrückt, und immerfort hat sein Zorn zerfleischt, und seine Wut hat dauerhaft gewacht:

12Ich sende Feuer gegen Teman, und es wird die Paläste von Bozra fressen!

13So spricht der HERR:

Wegen der drei Vergehen der Ammoniter und wegen der vier nehme ich es nicht zurück, denn sie haben die Schwangeren des Gilead aufgeschlitzt, um ihr eigenes Gebiet zu erweitern:

14Ich lege Feuer an die Mauer von Rabba, und es wird seine Paläste fressen beim Kriegslärm am Tag der Schlacht, beim Sturm am Tag des Gewitters.

15Und ihr König wird in die Verbannung gehen, er, zusammen mit seinen Obersten!, spricht der HERR.