die-bibel.de - Das Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft

Lexikon

Bibelwissen

Lexikon

Von A wie Aaron bis Z wie zwölf: In unserem alphabetisch geordneten Bibellexikon finden Sie zahlreiche Begriffe der Bibel mit ihren Erklärungen und den passenden Bibelstellen.

Hebräer

Der Name wird als Bezeichnung für die Israeliten überwiegend von Außenstehenden und als Selbstbezeichnung gegenüber Angehörigen fremder Völker gebraucht (1Mo 14,13; 40,15; 2Mo 3,18; 1Sam 4,6; 13,3; 29,3; Jona 1,9). Seine Bedeutung ist nicht gesichert (»die von drüben« oder »Steppenbewohner«?). Man bringt ihn in Verbindung mit den Apiru, die in ägyptischen und assyrischen Quellen des 2. Jahrtausends v.Chr. erwähnt werden und die u.a. vom 15.-12. Jahrhundert als Fremdarbeiter in Ägypten bezeugt sind. Doch scheint es sich um einen Oberbegriff für verschiedene Völkerschaften zu handeln. Dem entspricht auch die Stellung eines mutmaßlichen Stammvaters Eber (vgl. 1Mo 10,21) im Stammbaum semitischer Völker in 1Mo 11,10-26. In nachexilischer Zeit wird das Wort zum Ehrennamen und zur jüdischen Selbstbezeichnung (Jona 1,9; in 2Kor 11,22; Phil 3,5 bezeichnet es Juden palästinischer Herkunft). Auch Sprache und Schrift werden jetzt »hebräisch« genannt (womit auch die aramäische Volkssprache gemeint sein kann). In Apg 6,1 bezeichnet das Wort die aramäisch redenden Juden im Unterschied zu den griechisch redenden.

http://m.die-bibel.de