die-bibel.de - Das Bibelportal der Deutschen Bibelgesellschaft

Menge-Bibel

Deutsche Bibelübersetzungen

Menge

Die Heilige Schrift des Alten und Neuen Testaments, übersetzt von Hermann Menge. Unveränderter Nachdruck der 11. Auflage von 1949. Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart; ab 1994 in Antiquaschrift ohne Spätschriften.
Erstausgabe NT 1923, Bibel 1926.


1. Umfang: AT, Spätschriften des AT, NT. Spätschriften in Umfang und Anordnung wie in der Lutherbibel.

2. Grundtext: AT Biblia Hebraica; Spätschriften Septuaginta; NT Nestle. Im AT in runden Klammern Zusätze aus anderer Überlieferung, in eckigen Klammern Textbestandteile, die als sekundär beurteilt werden.

3. Sprachstil: Gehoben ohne Altertümlichkeit.

4. Übersetzungstyp: Philologische Übersetzung, die sich um deutliche und verständliche Wiedergabe bemüht und dadurch kommunikative Elemente einschließt. Zahlreiche Erläuterungen oder Präzisierungen in Klammern (und bei der Frakturausgabe in kleinerer Schrift) dienen demselben Ziel; andere Übersetzungsmöglichkeiten werden in großer Zahl angeboten (im Klammertext und in Fußnoten).

5. Namensschreibung: Evangelische Tradition: Gottesname HErr (Neuausgabe 1994 Herr).

6. Kommentierung: Sowohl im Text wie in den Fußnoten werden knappe Erläuterungen und alternative Übersetzungsmöglichkeiten gegeben. Die Verteilung auf Textklammern und Fußnoten ist dabei lediglich eine Frage des Umfangs und der praktischen Anordnung.

7. Verweisstellen: Abschnittsparallelen und Einzelhinweise im Text.

8. Besonderheiten: Gut durchdachte Gliederung durch ein mehrstufiges System von Überschriften, die in ihrer Ausführlichkeit den Charakter von Inhaltsangaben haben.

9. Zielgruppe: Leser, die eine genaue und zugleich stilistisch qualifizierte Übersetzung suchen – und die die vielen Klammern und Fußnoten nicht scheuen.

10. Gesamturteil: Eine zuverlässige Studienübersetzung von sprachlicher Kraft und Differenzierung, die eine Mittelstellung zwischen Luther und Elberfelder einnimmt.

http://m.die-bibel.de